Hauptmenue

Stellenausschreibungen beim Kreis Düren

Stellenangebote: 
Es liegt 1 Stellenausschreibung vor
Leistungssachbearbeiterin / Leistungssachbearbeiter
Der Kreis Düren (rd. 258.000 Einwohner) ist mit seinen 15 kreisangehörigen Städten und Gemeinden geprägt durch seine ver-kehrsgünstige Lage und landschaftliche Vielfalt. Zahlreiche Bildungsmöglichkeiten sowie Freizeit-, Kultur- und Erholungsangebote machen ihn zu einem attraktiven Wohngebiet mit ansprechender Lebensqualität. Sitz der Kreisverwaltung ist die Kreisstadt Düren mit rd. 90.000 Einwohnern. Die Kreisverwaltung Düren mit ihren mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht als modernes Dienstleistungsunternehmen den Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite. Als eine von 106 Optionskommunen nimmt der Kreis Düren die Verantwortung für die Integration langzeitarbeitsloser Menschen in der Region dauerhaft wahr. Die Eingliederung in Arbeit erfolgt in den Jobcentern Düren und Jülich. Anträge auf Gewährung von Leistungen zum Lebensunterhalt können außerhalb von Düren und Jülich zusätzlich in den übrigen Städten und Gemeinden des Kreises Düren gestellt werden und werden dort in Außenstellen der job-com bürgernah und dezentral bearbeitet.Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind bei der "job-com" (Amt 56) mehrere Stellen befristet sowie unbefristet zu besetzen:
Leistungssachbearbeiterin / Leistungssachbearbeiter
Aufgaben-
bereich
  • Persönliche und telefonische Beratung der Antragsteller/innen in allen Angelegenheiten der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II
  • Qualifizierte Bearbeitung (Bewilligung / Ablehnung) von Anträgen auf Gewährung von Arbeitslosengeld II / Sozialgeld, Kosten der Unterkunft / Heizung, Leistungen auf Bildung und Teilhabe sowie einmaligen Leistungen nach dem SGB II; Bearbeitung von Änderungstatbeständen
  • Klärung von vorrangigen Ansprüchen; Feststellung und Realisierung von Erstattungs-, Ersatz- und Rückforderungsansprüchen
  • Abstimmung und Kooperation mit dem Fallmanagement / der Personalvermittlung sowie Zusammenarbeit mit Dritten (Rechtsanwälte, Energieversorger, Wohlfahrtsverbände etc.)
Zugangs-
voraussetzungen
  • Abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt (Angestelltenlehrgang II)

  • Nachrangig zu Bewerber/innen, welche die o.g. Zugangsvoraussetzungen erfüllen, bestehen außerdem Bewerbungsmöglichkeiten für Fachkräfte, welche die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder den Angestelltenlehrgang I bzw. die Ausbildungsgänge der Justizfachangestellten, der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten, der Sozialversicherungsfachangestellten bzw. der Fachangestellten für Arbeitsförderung erfolgreich abgeschlossen haben, mindestens über zwei Jahre Berufserfahrung in der Sachbearbeitung verfügen und sich dazu bereit erklären, den Angestelltenlehrgang II zu absolvieren. Die Vergütung richtet sich in diesen Fällen nach Entgeltgruppe 8 zuzüglich einer Zulage für höherwertige Tätigkeiten nach dem TVöD.

    Wünschenswert sind darüber hinaus Kenntnisse in den angrenzenden Rechtsgebieten sowie im Versicherungsrecht und Erfahrung in der Arbeit
    einer Optionskommune oder Gemeinsamen Einrichtung sowie einschlägige Verwaltungserfahrung.
Anforderungs-
profil
* hohe Beratungskompetenz
* hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
* Kooperativer Arbeitsstil sowie die Fähigkeit zu teamorientiertem Handeln
* Fähigkeit, sachgerechte eindeutige und eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen
* Fundierte Kenntnisse im Leistungsrecht nach dem SGB II
* Engagement und Arbeitsorganisation
* Kommunikationsstärke und Verhandlungsgeschick
* sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse
 Es handelt sich jeweils um Vollzeitstellen mit einem Umfang von 39 bzw. 41 Stunden wöchentlich. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 9 TVöD (BAT IV b Fg. 1a) bzw. Besoldungsgruppe A 10 bewertet.

Die Kreisverwaltung Düren hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Gleiches gilt für schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber.

Ebenfalls sind Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungsgeschichte ausdrücklich erwünscht.

Die Besetzung der Stellen ist grundsätzlich auch im Rahmen des Job-Sharings als Teilzeitbeschäftigung möglich. Des Weiteren besteht nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit sowie Einarbeitung teilweise die Möglichkeit, Telearbeit zu verrichten.
 Für Vorabinformationen bzw. eine erste vertrauliche Kontaktaufnahme steht Ihnen im Vorfeld der Bewerbung der Amtsleiter der job-com, Herr Karl-Josef Cranen, Tel.: 02421 / 2217618, mail: amt56@kreis-dueren.de zur Verfügung. Für Informationen bzgl. des Bewerbungsverfahrens können Sie sich an Frau Tanja Kerin, Tel. 02421 / 222482 (amt10@kreis-dueren.de) vom Hauptamt wenden. Weitere Informationen über den Kreis Düren entnehmen Sie aus der Internetpräsentation: www.kreis-dueren.de.
 Sofern Sie sich durch diese Ausschreibung angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 21.02.2015 an:
Landrat des Kreises Düren
Hauptamt
52348 Düren

 

Amt

Servicezeiten
Mo - Do 8.00 - 16.00 u. Fr 8.00-13.00 Uhr
 

Amtsleitung:

02421/22-2466
02421/22-180100
 

und

02421/22-2463
02421/22-18100
 

Kreis Düren bei XING