Hauptmenue

Sozialticket für den öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Düren

Der Kreis Düren hat im Juni 2009 ein Sozialticket unter dem Namen Mobilticket für den öffentlichen Personennahverkehr innerhalb des Kreisgebietes eingeführt. Seit 01. Juli 2009 können finanziell hilfebedürftige Bewohner des Kreises Düren dieses Ticket nutzen.

Was ist ein Mobilticket und was kostet es?

Das Mobilticket berechtigt zur Nutzung aller öffentlicher Personennahverkehrsmittel (Bahn + Bus) innerhalb des Kreises Düren. Es ist nur als Monatsticket im Jahresabonnement erhältlich und gilt täglich ohne zeitliche Einschränkungen.

Das Ticket kostet monatlich 20 €. Die Zahlung des Ticketpreises erfolgt durch unmittelbare Überweisung des mtl. Kostenbeitrags durch den zuständigen Sozialleistungsträger. Bei Bezug von Leistungen der Kriegsopferfürsorge ist das Mobilticket im Rahmen eines Abonnement-Vertrages beim DKB-Service-Center zu bestellen und dort zu bezahlen.

Im Übrigen gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des Aachener Verkehrsverbundes (AVV).

Wer kann das Ticket beantragen?

Das Mobilticket kann beantragen wer folgende Sozialleistungen erhält:

  • Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach dem Sozialgesetzbuch II von der job-com des Kreises Düren
  • Grundsicherung im Alter und bei voller Erwerbsminderung sowie laufende Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen nach dem Sozialgesetzbuch XII von den Sozialämtern der Städte und Gemeinden des Kreises Düren
  • Regelleistungen nach dem Aylbewerberleistungsgesetz von den Städten und Gemeinden des Kreises Düren
  • Laufende Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) vom Landschaftsverband Rheinland

Wie kann das Ticket beantragt werden?

  • Es ist ein Antrag erforderlich, der in allen Rathäusern der Städte und Gemeinden des Kreises Düren sowie in der Kreisverwaltung erhältlich ist. Darüber hinaus ist der Antrag im unten stehenden Download im pdf-Format abgelegt.
  • Der vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antrag ist zusammen mit der Abtretungserklärung beim örtlich zuständigen Sozialamt/einer Dienststelle der job-com persönlich abzugeben.
  • Die jeweils zuständige Behörde prüft den Antrag.
  • Bezieher/-innen von Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem BVG erhalten das Mobilticket Kreis Düren gegen Nachweis des Sozialleistungsbezuges (Bescheinigung des Landschaftsverbandes Rheinland als Träger der Sozialleistung) im Rahmen eines Abonnement-Vertrages monatlich gegen Barzahlung beim DKB-Service-Center, Kaiserplatz 10, 52349 Düren.

Was Sie unbedingt beachten müssen:

  • Mit dem Wegfall der Sozialleistungen entfällt sofort der Anspruch auf das Mobilticket!

 

 

Kontakt

02421 22-17000
02421 22-17051
Servicezeiten
Mo - Do 8.00 - 16.00 u. Fr 8.00-13.00 Uhr