Inhalt anspringen

Kreis Düren

Badegewässerhygiene

Natürliche Badegewässer

Im Kreis Düren gibt es 4 natürlich Badegewässer, deren Wasserqualität durch das Gesundheitsamt des Kreises Düren regelmäßig auf hygienische Parameter untersucht und überwacht wird. Dies sind:

  • Badesee Barmen (Jülich)
  • Badesee Düren-Gürzenich
  • Badesee Düren-Echtz
  • Badestrand Eschauel (Nideggen)

Die Überwachung dient dem Gesundheitsschutz und der Unfallvermeidung.

Die für das vergangene Jahr ausgewerteten Untersuchungsergebnisse aller Badegewässer im Kreis Düren finden Sie auf der interaktiven Badegewässerkarte des Landes NRW:

Die aktuellen Werte der Wasserqualität der Badegewässer im Kreis Düren für das laufende Jahr erfahren Sie beim Gesundheitsamt des Kreises Düren.

Schwimmbäder (Hallen- und Freibäder)

Das Gesundheitsamt überwacht in regelmäßigen Abständen die im Kreis Düren betriebenen Schwimmbäder unter hygienischen als auch unter technischen Aspekten. Hierzu werden Vor-Ort-Besichtigungen und Kontrollen von Badewasseruntersuchungen durchgeführt.

Badewasser in öffentlichen Hallenbädern und Freibädern muss so behandelt werden, dass die Infektionsgefahr so gering wie möglich gehalten wird. Die richtige Chlorung des Badewassers sorgt dafür, dass die von allen Badegästen eingetragenen Mikroorganismen so schnell wieder unschädlich gemacht werden, dass keine Gefahr einer Krankheitsübertragung besteht.

Betreiber von Schwimmbädern müssen zum Nachweis der einwandfreien Wasserqualität regelmäßig Badewasseruntersuchungen bei unabhängigen und anerkannten Laboratorien in Auftrag geben. Die Untersuchungsergebnisse werden dem Betreiber und dem Gesundheitsamt zur Beurteilung vorgelegt. Daneben ist der Badbetreiber verpflichtet, im Rahmen seiner betriebsinternen Kontrollen bestimmte Werte im Wasser bzw. an der Anlage zu messen, z. B. die Chlorkonzentration, die Frischwasserzufuhr, den Chemikalienverbrauch. 
Zur Dokumentation dieser Werte sowie von Kontrollen, Prüfungen, Störungen oder besonderen Vorkommnissen, hat der Betreiber des Bades ein Betriebstagebuch zu führen.

Das Betriebstagebuch wird von Seiten des Gesundheitsamtes bei den Vor-Ort Besichtigungen eingesehen und auf Vollständigkeit, Plausibilität und Einhaltung von Richtwerten überprüft.

Das Gesundheitsamt Düren bietet als Service eine mögliche Betriebstagebuch-Vorlage zum Download an:

Beteiligung der Öffentlichkeit

Zur Unterstützung der Überwachungstätigkeit des Gesundheitsamtes über die Qualität der Badegewässer im Kreis Düren wird jeder Bürger gebeten Vorschläge, Bemerkungen, Beschwerden über Verunreinigungen oder Wasserbeschaffenheit, auftretende gesundheitliche Beschwerden etc. an das Gesundheitsamt weiterzuleiten.

Alle Informationen, die das Gesundheitsamt in seiner Überwachungstätigkeit unterstützt, werden einschließlich der veranlassten Maßnahmen an dieser Stelle in anonymisierter Form in regelmäßigen Abständen in chronologischer Reihenfolge wiedergegeben.

Vorschläge und Hinweise senden Sie an:

Kreis Düren
- Gesundheitsamt - 
Bismarckstraße 16
52351 Düren

oder

per Fax an: 02421 22-182232
per eMail an:   Infektionserkrankungenkreis-duerende oder
 Wasserhygienekreis-duerende

Kontakt

Gesundheitsingenieur

Herr Ernst-Otto Mehlert-Garms
Infektionsschutz Umweltmedizin Trinkwasserüberwachung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Irina - stock.adobe.com
  • ©Colibri - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung