Inhalt anspringen

Kreis Düren

Einheitliche Leitstelle Kreis Düren

Einheitliche Leitstelle Kreis Düren für Brandschutz, Hilfeleistung, Katastrophenschutz und Rettungsdienst

Einheitliche Leitstelle Kreis Düren für Brandschutz, Hilfeleistung, Katastrophenschutz und Rettungsdienst

Die einheitliche Leitstelle Kreis Düren für Brandschutz, Hilfeleistung, Katastrophenschutz und Rettungsdienst (LtS) befindet sich in Kreuzau-Stockheim, Marienstraße 29. Auf diesem Gelände befindet sich ebenfalls der Campus-Stockheim, die Rettungsdienst Kreis Düren AÖR (RDKD) und das Notfallbildungszentrum Eifel-Rur gGmbH (NOBIZ). Parkplätze für Besucher und der Eingang zum Campus erfolgt über die Panzerstraße.

Die drei wichtigsten Rufnummern sind:

112 Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst
19222 qualifizierter Krankentransport
02421/559 0 Amtsleitung (Amt für Bevölkerungsschutz)

Die einheitliche Leitstelle Kreis Düren disponiert pro Tag ca. 140 Einsätze. Hieraus ergibt sich am Ende des Jahres eine Gesamtzahl von ca. 51.000 Einsätzen (Stand: 2018).
Die Leitstelle koordiniert Einsätze aus folgenden Bereichen:

  • Rettungsdienst
  • Feuerwehr
  • Unwettereinsätze
  • sonstige Einsätze und Auskünfte

Für die ca. 270.000 Einwohner in 15 Städten und Gemeinden ist die einheitliche Leitstelle Kreis Düren mit ihren Disponenten kompetenter Ansprechpartner bei medizinischen Notfallsituationen, Fragen des Feuerschutzes und der Hilfeleistungen. Sie ist an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden unter den oben angegeben Rufnummern erreichbar.

Die einheitliche Leitstelle Kreis Düren verfügt aktuell über 8 Einsatzleitplätze. Diese werden durch die 5 im 24 Stundendienst befindlichen Disponenten über Tag mit 3 Disponenten und in der Nacht mit 2 Disponenten besetzt.
Die Einsatzleitplätze sind mit modernster Informations-, Leit- und Kommunikationstechnik ausgestattet. Bei Unwetterlagen und größeren Schadenslagen werden weitere 7 Ausnahmeabfrageplätze (sog. AAP) besetzt.

Die einheitliche Leitstelle des Kreises Düren nimmt gemäß dem Nutzerhandbuch und der Betriebsanweisung im Digitalfunk im Kreis Düren die Aufgaben der taktisch-technischen Betriebsstelle (TTB) wahr.

Die Aufgaben der vorhaltenden Stelle (VSt) im Digitalfunk werden vom Team Technik im Sachgebiet Bevölkerungsschutz wahrgenommen.
Zu den umfangreichen weiteren Aufgaben der Mitarbeiter im Team Technik gehören Datenpflege und -aktualisierungen, statistische Erhebungen, Medientechnik - Telefonanlagen - und Einsatzleitsystem Support sowie des systemischen Betriebs der technischen Einrichtungen der einheitlichen Leitstelle und der digitalen Alarmierung.

Downloads

Kontakt

Amt für Bevölkerungsschutz

Ansprechpartner

Herr Stefan Nepomuck
Teamleitung (Leitstelle)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren, Martin Thiedeke

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung