Inhalt anspringen

Kreis Düren

Vermessungstechniker/in bzw. Geomatiker/in

Ein anerkannter Ausbildungsberuf im Sinne des Berufsbildungsgesetzes

Vermessungstechniker/in

  • Du kannst Dich für hochmoderne Vermessungsinstrumente wie beispielsweise GPS und Drohne begeistern?
  • Du magst abwechslungsreiche Tätigkeiten sowohl im Innen- als auch im Außendienst?

Dann ist die Ausbildung zum/r Vermessungstechniker/in genau das Richtige für Dich!

Zu den alltäglichen Aufgaben eines Vermessungstechnikers im Außendienst gehört die Erfassung wichtiger Merkmale der Erdoberfläche. Im Katasterwesen befasst Du Dich hauptsächlich mit Grundstücken, Gebäuden und der Nutzung des Bodens. Dazu verwendest Du modernste und hochpräzise Vermessungsinstrumente. Die von Dir erfassten Daten wertest Du dann im Innendienst auf leistungsstarken Rechnern mit entsprechender Grafik- und Berechnungssoftware aus und stellst diese Daten in verschiedenen Kartenwerken dar. Deine Aufgaben erledigst Du zum Teil selbstständig oder auch gemeinsam mit Kollegen im Team.

Einstellungsvoraussetzungen

Schulische Voraussetzung:

  • mindestens Hauptschulabschluss

Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Du ein gewisses Interesse an Mathematik hast oder den Ehrgeiz hast, Dich darin einzuarbeiten.

Zusätzlich solltest Du Spaß an der Arbeit mit hochmodernen Vermessungsinstrumenten haben und über Eigenschaften wie Sorgfalt und Teamfähigkeit verfügen. Weiterhin sind eine positive Einstellung im Umgang mit Computern und eine praktisch-technische Veranlagung von Vorteil.

Da Du während der Praxisphasen auch am Außendienst teilnehmen wirst, solltest Du kein Problem mit der Arbeit im Freien haben.

Ausbildungsverlauf

  • Duale Ausbildung:
    Fachpraktische Ausbildungsstätte ist das Vermessungs- und Katasteramt des Kreises Düren
  • Externe Ausbildung:
    Berufskolleg Ulrepforte, Ulrichgasse 1-3, 50670 Köln (i.d.R. zweimal wöchentlich)

Ausbildungsdauer

  • insgesamt 3 Jahre

Ausbildunsinhalte

  • Berufsbezogene Rechts- und Verwaltungsvorschriften, Normen und Standards
  • Grundlagen der Geoinformationstechnologie
  • Einzelprozesse des Geodatenmanagements

  • Vermessungstechnische Methodik
  • Durchführen von verrnessungstechnischen Berechnungen
  • Anwenden von Informations- und Kommunikationssystemen der Geoinformationstechnologie
  • Visualisieren von Geodaten
  • Liegenschaftskataster und Grundbuch
  • Bauordnung, Bodenordnung und Grundstückswertermittlung
  • Durchführen von technischen Vermessungen

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation und Organisation
  • Qualitätsmanagement und Kundenorientierung

Abschluss

  • Abschlussprüfung als Vermessungstechniker/in

Nach der bestandenen Ausbildung

Die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss ist grundsätzlich vorgesehen.

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro
  • Ferner werden mtl. zusätzlich 13,29 Euro vermögenswirksame Leistungen gezahlt.

Noch Fragen?

Ansprechpartner des Fachamtes bei Fragen zur Ausbildung zum Vermessungstechniker/in:

Bei allgemeinen Fragen zur Ausbildung beim Kreis Düren wendet ihr euch an die Ausbildungsleitung:

oder sendet eine Mail an:

Geomatiker/in

  • Das Präsentieren von Informationen, verbunden mit der Recherche nach geeigneten Quellen hat Dich schon vom ersten Schultag an begeistert?
  • Du kannst dir vorstellen, dass die eigenständige Planung der Erhebung von Geodaten und die Arbeit mit grafischen Informationssystemen Dir Spaß bereitet?

Dann ist die Ausbildung zum/r Geomatiker/in genau das Richtige für Dich!

Als Geomatiker beim Kreis Düren bist Du dafür zuständig, Geodaten zu beschaffen und Kunden hinsichtlich der Aufbereitung und Nutzung geografischer Informationen zu beraten. Doch was heißt das nun genau für Dich? Alle Daten, wie beispielsweise Luftaufnahmen oder Vermessungsergebnisse, werden von Dir als Geomatiker erfasst, verwertet und dann Dritten zur Verfügung gestellt. Die Datenerfassung sowie das Datenmanagement und die Kundenbetreuung sind Deine Hauptaufgaben in der Ausbildung zum Geomatiker. Aber auch die Erfassung eigener Geodaten gehört zu Deinen Aufgaben. Du lernst, wie Du ein geeignetes Messverfahren auswählst und die Durchführung einer Messung planst und durchführst.

Einstellungsvoraussetzungen

Schulische Voraussetzung:

  • mindestens Hauptschulabschluss

Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Du ein gewisses Interesse an Mathematik hast oder den Ehrgeiz hast, Dich darin einzuarbeiten.

Zusätzlich solltest Du Spaß an der Arbeit mit hochmodernen Vermessungsinstrumenten haben und über Eigenschaften wie Sorgfalt und Teamfähigkeit verfügen. Weiterhin sind eine positive Einstellung im Umgang mit Computern und eine praktisch-technische Veranlagung von Vorteil.

Da Du während der Praxisphasen auch am Außendienst teilnehmen wirst, solltest Du kein Problem mit der Arbeit im Freien haben.

Ausbildungsverlauf

  • Duale Ausbildung
    fachpraktische Ausbildungsstätte ist das Vermessungs- und Katasteramt des Kreises Düren
  • Externe Ausbildung
    Heinrich Hertz-Europakolleg, Herseler Str. 1, 53117 Bonn (i.d.R. zweimal wöchentlich)

Ausbildungsdauer

  • insgesamt 3 Jahre

Ausbildungsinhalte

  • Berufsbezogene Rechts- und Verwaltungsvorschriften, Normen und Standards
  • Grundlagen der Geoinformationstechnologie
  • Einzelprozesse des Geodatenmanagements

  • Nutzen von Informations- und Kommunikationssystemen
  • Einsetzen von Datenbanksystemen
  • Anwenden automatisierter Prozesse
  • Aufbau, Konzeption und Anwendungen von Geoinformationssystemen

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation und Organisation
  • Qualitätsmanagement und Kundenorientierung

Abschluss

  • Abschlussprüfung als Geomatiker/in

Nach der bestandenen Ausbildung

Die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss ist grundsätzlich vorgesehen.

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro
  • Ferner werden mtl. zusätzlich 13,29 Euro vermögenswirksame Leistungen gezahlt.

Nach Fragen?

Ansprechpartner des Fachamtes bei Fragen zur Ausbildung zum Geomatiker/in:

Bei allgemeinen Fragen zur Ausbildung beim Kreis Düren wendet ihr euch an die Ausbildungsleitung:

oder sendet eine Mail an:

Du hast Interesse, bist Dir aber noch nicht ganz sicher?

Gerne kannst Du vorab ein Praktikum absolvieren, damit Du einen Einblick in das Arbeitsumfeld bekommst.

Weitere Informationen über das Berufsbild des/r Vermessungstechniker/in bzw. des/r Geomatikers/in und das Gebiet der Geodäsie:

Kontakt

Hauptamt

Ausbildungsleitung

Frau Nicole Sutter
Teamleitung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Markus Roeb, Schloemer & Partner GmbH

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung