Inhalt anspringen

Kreis Düren

Fachstelle für behinderte Menschen im Arbeitsleben

Hilfe und Unterstützung bei Prävention und Kündigung

Der Landschaftsverband Rheinland als Inklusionsamt hat bestimmte Aufgaben auf die Fachstelle für behinderte Menschen im Arbeitsleben übertragen. Für die kreisangehörigen Städte und Gemeinden ist sie zuständig für finanzielle Hilfen zur behindertengerechten Gestaltung von einzelnen bereits bestehenden Arbeitsplätzen sowie für die Anhörung im Sonderkündigungsschutz.

Behinderte Menschen, aber auch Arbeitgeber*innen können unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Unterstützungsleistungen erhalten. Hier berät und unterstützt die Fachstelle, sei es bei der behindertengerechten Gestaltung des Arbeitsplatzes, im Kündigungsschutzverfahren oder beim betrieblichen Eingliederungsmanagements. Besuche des Arbeitsplatzes, Präventionsberatungen werden ebenso auf Anfrage durchgeführt wie die Bezuschussung von technischen Arbeitshilfen, KFZ-Hilfen für Beamte und Selbständige sowie finanzielle Hilfen bei außergewöhnlichen Belastungen.

Bei ausgesprochenen Kündigungen von Arbeitsverhältnisses (länger als sechs Monate) durch den Arbeitgeber bei schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen stehen die Fachstellen beratend, unterstützend und koordinierend zur Verfügung und geben ihre Einschätzung an das Integrationsamt beim Landschaftsverband weiter.

Kontakt

Sozialamt

Ansprechpartner/in

Herr Moritz Klein
Frau Susen Travnicek

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Ilya Andriyanov, stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung