Inhalt anspringen

Kreis Düren

Bildung und Teilhabe (BuT)

Die finanzielle Situation lässt es oftmals nicht zu, dass Kinder z.B. einen Sportverein besuchen, bei anderen Aktivitäten mitmachen, am gemeinsamen Mittagessen in Schule, Kindertagesstätte oder Kindertagespflegestelle teilnehmen oder bei Schulausflügen dabei sind. Durch das Bildungs- und Teilhabepaket soll es allen Kindern ermöglicht werden mitzumachen, gemeinsam mit Gleichaltrigen nach der Schule Fußball zu spielen, zu musizieren, in der Schulkantine mit zu essen und ganz gezielt Unterstützung durch Lernförderung zu bekommen, um die Lernziele, aber auch ein höheres Lernniveau zu erreichen. Beantragen Sie daher auch für Ihr Kind bzw. Ihre Kinder Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Für wen kann welche Leistung beantragt werden?

Wie sehen die Leistungen im Einzelnen aus?

Für Kinder und Jugendliche, die noch keine 25 Jahre alt sind und in einer Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege betreut werden oder eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten, können Leistungen für

  • gemeinschaftliches Mittagessen
  • eintägige Ausflüge und mehrtägige Klassenfahrten
  • Schulbedarf
  • ergänzende angemessene Lernförderung
  • Schülerfahrkarte (Eigenanteil)

erbracht werden. Nur für ergänzende Lernförderung ist ein Antrag zu stellen.

Die Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben können für Kinder und Jugendliche erbracht werden, die noch nicht 18 Jahre alt sind.

Wie sehen die Leistungen im Einzelnen aus?

Gemeinschaftliches Mittagessen

Wenn Ihr Kind am gemeinschaftlichen Mittagessen in der Schule, Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege teilnimmt, können die Kosten dafür vollständig übernommen werden. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Ganztagesangebot oder an Nachmittagsunterricht.

Eintägige Ausflüge und mehrtägige Fahrten

Die tatsächlichen Aufwendungen für Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten können im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen übernommen werden. Für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung oder eine Kindertagespflegestelle besuchen, werden entsprechende Leistungen erbracht.

Zu den Leistungen gehören beispielsweise Fahrtkosten, Eintrittsgelder und bei mehrtägigen Fahrten die Übernachtungskosten. Zu den Kosten gehören nicht das Taschengeld oder Ausgaben, die im Vorfeld ent­stehen für Ausrüstungsgegenstände, wie zum Beispiel für einen Rucksack, Sportschuhe oder Schwimmsachen.

Schulbedarf

Mit dieser Leistung soll die Beschaffung von persönlicher Schulausstattung erleichtert werden. Dazu gehören neben der Schultasche und dem Sportzeug auch Schreib-, Rechen- und Zeichenmaterialien wie z. B. Füller, Geodreieck und Malblock.

Diese Leistung wird zweimal im Jahr zu Beginn eines Schulhalbjahres als zusätzlicher Geldbetrag gezahlt, zum 01. August 100 Euro und zum 01. Februar 50 Euro. Für Sie als Leistungsempfänger nach dem SGB II ist es nicht erforderlich, einen Antrag zu stellen. Die Zahlung erfolgt automatisch.

Ergänzende angemessene Lernförderung

Kinder benötigen manchmal über die schulischen Angebote hinaus ergänzende Lernförderung, um das Klassenziel oder ein höheres Lernniveau zu erreichen. Kostenlose Förderangebote der Schule oder von Fördervereinen sind natürlich vorrangig in Anspruch zu nehmen.

Ist eine außerschulische Lernförderung erforderlich und die Übernahme der Kosten hierfür beantragt, werden die angemessenen Kosten übernommen. Die Schule hat auf dem Antragsformular die Notwendigkeit der Lernförderung zu bestätigen und den Umfang des Nachhilfeunterrichtes anzugeben.

Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

Für Soziale und kulturelle Aktivitäten wie zum Beispiel die Mitgliedschaft in einem Sportverein oder die Teilnahme an einer Ferienfreizeit stehen 15 Euro monatlich bzw. 180 Euro im Jahr zur Verfügung.

Schülerbeförderung

Der Eigenanteil für Schülerfahrkarten wie zum Beispiel das "School & Fun-Ticket" wird vom Jobcenter übernommen. Voraussetzung ist lediglich, dass Anspruch auf eine Schülerfahrkarte nach der Schülerfahrtkostenverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen besteht.

Wie können Sie die Leistungen in Anspruch nehmen?

Für Sie als Leistungsempfänger der job-com ist es mit Ausnahme der außerschulischen Lernförderung nicht erforderlich einen zusätzlichen Antrag für die Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zu stellen. Sie müssen lediglich die Leistungen, die Sie für Ihr Kind erhalten möchten, in entsprechende Formulare eintragen, die Sie hier herunterladen können oder in den beiden Standorten der job-com in Düren und Jülich erhalten:

Anträge "Bildung und Teilhabe"

In welcher Form werden die Leistungen erbracht?

Die Leistungen für den Schulbedarf, Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben und notwendige Schülerbeförderungskosten werden als Geldleistung an die leistungsberechtigte Person ausgezahlt. Die Leistungen für alle anderen Bedarfe werden in der Regel entweder als Gutschein erbracht oder es erfolgt nach Entscheidung über den Antrag eine Direktzahlung an den Leistungserbringer.

Erklär-Video zum Bildungs- und Teilhabepaket

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Das Bildungs- und Teilhabepaket ist ein bundesweites Förderpaket zur finanziellen Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien zur Teilnahme am sozialen Leben. Übersetzt heißt dies, dass z.B. Aktivitäten im Sport- oder Musikverein nicht am Mitgliedsbeitrag scheitern sollen.
Wie es genau funktioniert und welche konkreten Leistungen übernommen werden, erklärt dieses Video, eine Gemeinschaftsproduktion aller 18 kommunalen Jobcenter in Nordrhein-Westfalen.

Zuständigkeit und Ansprechpartner

Ihr Kind erhält Leistungen nach dem SGB II?

Dann wenden Sie sich an die  job-com des Kreises Düren.

Ihr Kind steht im SGB XII-, AsylbLG-, Wohngeld und/oder KIZ-Bezug?

Die Sozialämter der  Städte und Gemeinden sind Ihre Ansprechpartner.

Kontakt

job-com

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • CC0, pixabay.com
  • CC0, pixabay.com
  • CC0, pixabay.com
  • CC0, pixabay.com
  • CC0, pixabay.com
  • Sebastian Petermann, Rurtalbus GmbH, Rath Gruppe

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung