Inhalt anspringen

Kreis Düren

Aus unserer Reihe zum Thema Tierschutz: Kein Spielzeug aus Kastanien

In der jetzigen Jahreszeit sind Kastanien als Ballersatz und somit alles Spielzeug für Hunde verlockend. Aber sie bergen eine große Gefahr.

Nichts arglos herumliegen lassen

Je nach Größe des Hundes und der Kastanie kann es bei versehentlichem Verschlucken der Kastanie im Verlauf der Verdauungspassage zu einem Verschluss kommen. Diese Verlegung der Darmpassage, auch Ileus genannt, ist lebensgefährlich und kann über ein Schockgeschehen schnell zum Tod des Hundes führen. Es sollten also auf keinen Fall beim Spiel Bälle oder Gegenstände verwendet werden, die Tischtennisballgröße haben und so fest und hart sind, sodass sie im Darm stecken bleiben können, wenn sie versehentlich verschluckt würden.

Auch sollte bedacht werden, dass solche Gegenstände oft „versteckt“ in vermeintlichen Leckerbissen stecken. So sind Pfirsichkerne oder auch Wurstzipfelhüllen mit Klips eine Gefahr.

Grundsätzlich sollte gerade bei sehr „fressfreudigen“ Hunden nichts arglos herumliegen. Denn auch eine Verpackung hält Hunde nicht vom Fressen ab, da sie dank ihres hervorragenden Geruchssinnes immer wissen, was sie Köstliches vor sich haben.

Bei Anregungen und Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail an: tierschutzkreis-duerende.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Steve Alejandro - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung