Inhalt anspringen

Kreis Düren

Bisher 341 Corona-Infizierte im Kreis Düren

Die Zahl der Corona-Todesopfer ist heute (4.4.) auf 9 gestiegen, nachdem eine 84 Jahre alte Frau aufgrund ihrer Infektion gestorben ist. Zur Stunde gibt es im Kreis Düren bisher insgesamt 341 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. 132 von ihnen sind inzwischen wieder gesund.

32 Infizierte in Linnich

"Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen der Verstorbenen", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn.

Die bisher insgesamt 341 positiv getesteten Corona-Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen des Kreises Düren: Aldenhoven: 20; Düren: 97; Heimbach: 2; Hürtgenwald: 3; Inden: 13; Jülich: 47; Kreuzau: 15; Langerwehe: 46; Linnich: 32; Merzenich: 4; Nideggen: 14; Niederzier: 20; Nörvenich: 10; Titz: 7; Vettweiß: 11.

Unsere Corona-Hotline steht auch dieses Wochenende wieder von 9 – 15 Uhr unter der Rufnummer 02421/22-10 53 920 für Rat und Unterstützung zur Verfügung. Am heutigen Samstag nahmen 75 Menschen das Angebot wahr.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©artegorov3@gmail - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung