Inhalt anspringen

Kreis Düren

Coronavirus: 352 positive Fälle im Kreis Düren

Die Zahl der bisher positiv getesteten Menschen liegt im Kreis Düren aktuell bei 352. 163 davon sind inzwischen wieder gesund, so dass es im Kreisgebiet aktuell 189 positive Fälle gibt.

"Verbreitung verlangsamen"

"Es ist nach wie vor unser vorrangiges Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Die bisher insgesamt 352 positiv getesteten Corona-Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen des Kreises Düren: Aldenhoven: 20; Düren: 98; Heimbach: 2; Hürtgenwald: 3; Inden: 13; Jülich: 50; Kreuzau: 15; Langerwehe: 48; Linnich: 32; Merzenich: 5; Nideggen: 15; Niederzier: 22; Nörvenich: 10; Titz: 7; Vettweiß: 12.

Für Rat und Hilfe bestehen wochentags folgende Kontaktmöglichkeiten:

Telefonzentrale des Kreises Düren: 02421/22-0

Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle): 02421/22-10 36 900

Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle): 02421/22-10 36 999

Job-com: 02421/22-15 60 000

Corona-Hotline: 02421/22-10 53 920 (montags bis freitags 8-16.30 Uhr, samstags und sonntags 9-15 Uhr). Heute nahmen 219 Menschen das Angebot wahr.

Service-Nummer für Unternehmen: 02421/22-10 61 214

Jugendamt und Frühe Hilfen: 02421/22-10 51 900

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©artegorov3@gmail - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung