Inhalt anspringen

Kreis Düren

Kommune bewegt Welt: Kreis Düren gewinnt den Wettbewerb

Der Kreis Düren hat den mit 20.000 Euro dotieren bundesweiten Wettbewerb "Kommune bewegt Welt" gewonnen. In der Kategorie der großen Kommunen mit über 100.000 Einwohnern behaupteten sich die Aktiven aus dem Kreis Düren gegen die Mitbewerber. Corona-bedingt fand die Preisverleihung des Wettbewerbs von "Engagement global

Kreis Düren kooperiert mit vier Partnern

"Kommune bewegt Welt": Die Aktiven aus dem Kreis Düren haben den mit 20.000 Euro dotierten ersten Platz im Wettbewerb der großen Kommunen gewonnen. GermAfrika Kompass-Vorsitzender Emmanuel Ndahayo (Mitte) präsentiert die Urkunde. Foto: Kreis Düren

Der Kreis Düren hatte sich mit vier Kooperationspartnern beworben: Initiator war der Verein GermAfrika Kompass, der von der Evangelischen Gemeinde zu Düren, dem Caritasverband für die Region Düren-Jülich sowie dem Verein Kultur ohne Grenzen unterstützt wurde. Gemeinsam überzeugte man die Jury von einer kommunalen Entwicklungspolitik, in der Migration und Entwicklung intensiv zusammen gedacht werden.

"Glokal-Afrodeutsches Wochenende & Empowerment"

Im Mittelpunkt der Bewerbung stand die Veranstaltungsreihe "Glokal-Afrodeutsches Wochenende & Empowerment". Sie rückt bedeutende entwicklungspolitische Themen im Bereich Migration und Entwicklung in die Öffentlichkeit. Hauptziel war es, das Thema auf lokaler Ebene unter dem Motto "Austausch auf Augenhöhe" zu verankern. An den Glokal-Veranstaltung wirkten auch Solar Global e.V., der Sportverein 1912 Jülich, das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus und "Fußballvereine gegen Rechts" mit.

Die Glokal-Veranstaltungsreihe vereint mit Migration und Integration zwei Teile, die oft separat gesehen werden und erweitert sie um Entwicklung als dritten Teil. 2018 hat die Veranstaltung den Weg für entwicklungspolitische Themen im Bereich Migration bereitet und wurde 2019 mit Fragestellungen rund um die Themen Umwelt und Klima erweitert. Zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich sollte die Veranstaltung 2020 das Thema "Innovation und wirtschaftliche Zusammenarbeit" haben, was Corona-bedingt jedoch nicht möglich war.

20.000 Euro Preisgeld werden in die Veranstaltungsreihe investiert

Das Preisgeld von 20.000 Euro ist für die Verstetigung der Veranstaltungsreihe und die Stärkung des Themenfeldes "Migration und Entwicklung" vorgesehen. Glokal besteht zurzeit aus zwei Hauptteilen, dem Politik- sowie dem Sport-/Kulturteil. Mit dem Preisgeld soll als drittes Themenfeld "Innovation und wirtschaftliche Zusammenarbeit" dazukommen. So soll eine kleine Wirtschaftsmesse organisiert werden, auf der Projekte der wirtschaftlichen Entwicklung vorgestellt werden. Für Emmanuel Ndahayo, einer der beiden Vorsitzenden des Vereins GermAfrika Kompass, ist das eine Herzensangelegenheit: "Die Partner sollten sich auch auf wirtschaftlichem Feld auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam ausloten, welche Kooperationen möglich und sinnvoll sind."

Der seit 2014 zweijährlich stattfindende Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ zeichnet bundesweit das gemeinsame entwicklungspolitische Engagement von Kommunen und migrantischen Organisationen aus.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Boris Zerwann, stock.adobe.com
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung