Inhalt anspringen

Kreis Düren

Coronavirus: Weiter 9 Menschen infiziert

Im Kreis Düren sind derzeit 9 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 558 Personen sind nach einer Infektion wieder genesen. Insgesamt beläuft sich die Zahl der Menschen, die positiv auf das Virus getestet wurden, auf 606.

Testergebnisse stehen aus

Die Testergebnisse von Mitarbeitern im Dürener Schlachthof liegen noch nicht alle vor (Stand: 16 Uhr). Bisher gibt es 55 Ergebnisse (von ca. 150) – sie sind alle negativ. Nach einem Corona-Ausbruch in einem großen Schlachtbetrieb in Rheda-Wiedenbrück werden die Beschäftigten im Dürener Schlachthof vorsichtshalber untersucht.

Die 9 aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet:

Aldenhoven: 0 (Gesamtzahl aller jemals Erkrankten je Ort: 41); Düren: 3 (169); Heimbach: 0 (6); Hürtgenwald: 0 (9); Inden: 0 (26); Jülich: 3 (102); Kreuzau: 0 (24); Langerwehe: 1 (76); Linnich: 0 (48); Merzenich: 0 (5); Nideggen: 0 (20); Niederzier: 1 (30); Nörvenich: 1 (15); Titz: 0 (17); Vettweiß: 0 (18) (Stand 16 Uhr). Die Zahl der Todesopfer beträgt nach wie vor 39.

Ab Montag gibt es hier wieder Rat und Hilfe:

Telefonzentrale des Kreises Düren: 02421/22-0

Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle): 02421/22-10 36 900

Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle): 02421/22-10 36 999

Corona-Hotline: 02421/22-10 53 920

Job-com: 02421/22-15 60 000

Service-Nummer für Unternehmen: 02421/22-10 61 214

Jugendamt und Frühe Hilfen: 02421/22-10 51 900

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung