Inhalt anspringen

Kreis Düren

Kitas gehen von Notbetreuung in den einegschänkten Regelbetrieb

Da der Inzidenzwert im Kreis Düren seit Mittwoch, 5. Mai, unter 165 liegt, sind ab morgen Öffnungsschritte möglich. Kitas und außerschulische Bildungseinrichtungen wie Musikschulen und Hundeschulen können ab dem morgigen 12. Mai weiter öffnen.

Beständige Inzidenz unter 165

Somit gehen die Kindertageseinrichtungen ab morgen von der Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb.

Voraussetzung für diese Öffnungen ist, dass die Inzidenz fünf Werktage (Samstage zählen mit) unter 165 liegt (Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tage auf 100.000 Einwohner gerechnet). Nach diesen fünf Tagen sind am übernächsten Werktag Öffnungen möglich.

Diese 5-Tage-Regel gilt auch für Schulen, allerdings mit dem Unterschied, dass sie erst am darauffolgenden Montag öffnen. Wenn die Inzidenz weiter stabil unter 165 bleibt, gehen die Schulen im Kreis Düren ab kommendem Montag, 17. Mai, wieder in den Wechselunterricht.

Festgestellt und verfügt werden die Öffnungsschritte jeweils durch das Land NRW.

Die weiteren Infos zur Entwicklung des Coronavirus im Kreis Düren gibt es wie immer hier:  www.kreis-dueren.de/coronazahlen (Öffnet in einem neuen Tab)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Romolo Tavani - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung