Inhalt anspringen

Kreis Düren

Krimilesung in der Burg: Garantiert ein Mord(s)-Vergnügen

Das Burgenmuseum Nideggen wird erneut zum Tatort, wenn dort am 15. und 16. Oktober zum neunten Mal die Krimilesung „Mord(s)-Vergnügen“ stattfindet. Die spannende und beliebte Veranstaltung hat wieder tolle Geschichten und ein unterhaltsames Rahmenprogramm im Gepäck.

Für Jung und Alt

Der Freitagabend beginnt um 19.30 Uhr im Bergfried der Burg. Empfangen werden die Gäste von spannungsvoller Live-Musik. „Todsicher“ ein Hochvergnügen. Danach fesseln die Autorin, Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Ulrike Bliefert, das Journalisten- und Drehbuchautoren – Duo Uwe Wilhelm und Martin Lutz sowie die Autorin Eva Maaser, ihr Publikum mit ihren mörderischen Geschichten. Sie lesen ihre Kapitel gleichzeitig und dreimal hintereinander, so dass alle Teilnehmer auf ihre Kosten kommen. Ulrike Bliefert präsentiert „Der Tod der Schlangenfrau“, Eva Maaser liest aus „Tod unter Wisky-Freunden“ und das Duo Uwe Wilhelm und Martin Lutz fesseln mit „Teufelsberg“. Der Eintritt beträgt 18 Euro pro Person. Beim Einlass wird kostenfrei ein Getränk überreicht. Ein Tisch voller Lektüreempfehlungen wird für die Gäste von der Buchhandlung „Lesezeichen“ aus Kreuzau präsentiert.

Freuen sich schon auf ein Mord(s)-Vergnügen: (vorne) Schirmherr der Veranstaltung Landrat Wolfgang Spelthahn und Leiterin des Burgenmuseums Luzia Schlösser sowie (hinten v. l. n. r.) Wolf Dieter Kess, Vorsitzender Förderverein Burgenmuseum Nideggen, Uwe Willner, Vorstands-Vorsitzender Sparkasse Düren, und Achim Diewald von der Westnetz GmbH.

Am Samstag, 16. Oktober, können kleine Krimifans im Bergfried der Burg Nideggen gespannt mitfiebern, wenn die Autorin Christina Bacher mit dem spannenden Roman „Das Römergrab“ aufwartet. Eine spannende Geschichte bei der eifrige Spürnasen ab 6 Jahre auf ihre Kosten kommen. Beginn ist um 15.30 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person. Die Kriminacht ist eine Kooperation zwischen dem Burgenmuseum Nideggen und seinem Förderverein. Schirmherr des „Mord(s)-Vergnügens“ Landrat Wolfgang Spelthahn freut sich schon: "In diesem Ambiente ist es ein wahres Vergnügen für Jung und Alt, in die Krimiwelt abzutauchen."

Die Lesungen finden unter den gegebenen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, erhalten Gäste nur Zutritt, die im Vorverkauf ihre Karten erworben und ihre Kontaktdaten hinterlegt haben. Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene bitten wir in den Räumen eine Maske zu tragen. Die Vorsichts- und Hygienemaßnahmen werden bis zu den Lesungen jeweils aktuell angepasst. Die Westenergie AG  und die Sparkasse Düren unterstützen das Projekt „Mordsvergnügen“ bereits seit Beginn der Reihe als Sponsoringpartner. Tickets und weitere Informationen für beide Veranstaltungen gibt es im Burgenmuseum unter der Rufnummer 02427/6340 oder bei der Buchhandlung Lesezeichen in Kreuzau unter 02422/504886

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Dennis Stratmann
  • ©Kreis Düren
  • ©Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung