Inhalt anspringen

Kreis Düren

Einweihung der Kita Rather Feldmäuse: Viel Platz für viel Spaß

Eingeweiht, eingesegnet und eingespielt: Die Kita Rather Feldmäuse in Nörvenich-Rath ist erweitert worden. Vier neue Gruppen in Modulbauweise sind hinzugekommen. 44 Jahre waren die Rather Feldmäuse, eine von 30 Kitas in Trägerschaft der Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR des Kreises Düren, eingruppig.

Kind steht im Mittelpunkt

Jetzt können hier bald 80 Kinder betreut werden. Die Erweiterung wurde jetzt offiziell eröffnet und eingeweiht. 

„Hier steht das Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt“, sagt Elke Ricken-Melchert, Leiterin des Amtes für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren bei der Begrüßung zur Feierstunde im kleinen (coronakonformen) Rahmen. „Ein großer Dank geht an das gesamte Team, das das Leitbild des Trägers so gut umsetzt.“ 

Derzeit werden in dem Bewegungskindergarten rund 70 Kinder im Alter von 0 bis sechs Jahren betreut, weitere Kinder werden noch im Laufe des Kita-Jahres aufgenommen. „In Nörvenich bewegt sich viel“, sagt Bürgermeister Dr. Timo Czech bei der Eröffnung. „Die Gemeinde bekommt immer mehr Zuwachs. Daher freue ich mich, dass wir so eine gute Lösung für die Erweiterung gefunden haben.“ In den kommenden zwei Jahren sollen die Kinder auf die andere Seite des Ortes, in einen neuen Festbau an der Hubertusstraße ziehen. 

Die Rather Feldmäuse haben nun viel Platz in der mobilen Einheit, die bald durch einen neuen Festbau abgelöst wird.

Die Einrichtung in Modulbauweise, die mit Hilfe der Gesellschaft für Infrastrukturvermögen mbH des Kreises (GIS) errichtet werden konnte, wird dann abgelöst. Die Kinder bedankten sich nach der Einsegnung durch Diakon Martin Schlicht (Gemeinschaft der Gemeinden Vettweiß Nörvenich) und Joscha van Riesen (Evangelische Gemeinde zu Düren) noch mit einem selbstgeschriebenen Lied für die Unterstützung aller Beteiligten. 

Die Erweiterung zeigt noch einmal deutlich die Familienfreundlichkeit im Kreis Düren, die Landrat Wolfgang Spelthahn besonders am Herzen liegt. So wachsen nicht nur die Kindertagesstätten, die übrigens weitestgehend beitragsfrei sind, sondern der gesamte Kreis Düren will mit der Wachstumsoffensive die Einwohnerzahl in den kommenden Jahren auf 300.000 steigern. Eine sehr gute Versorgung der Kinder ist da ein wichtiger Grundpfeiler. Ebenso wie qualifizierte Mitarbeiter. Die Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR freut sich immer über neue Teammitglieder in  ihren Einrichtungen und hat ein großes Stellenangebot. Wer auf der Suche nach einem neuen Job, wird sicherlich unter  www.kreis-dueren.de/kreismaeuse (Öffnet in einem neuen Tab) fündig.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • ©Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung