Inhalt anspringen

Kreis Düren

Die neue Möglichkeit der Ausbildung entdecken

Wer sein Abitur oder Fachabitur in der Tasche hat, kann ab Sommer 2021 erstmalig eine sogenannte Studienintegrierende Ausbildung absolvieren. Unternehmen, die diese Art der Ausbildung anbieten möchten, können sich beim Kreis Düren informieren.

Unternehmen können sich melden

Im Rahmen des Bundeswettbewerbs "InnoVET Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung" wird das Projekt „Studienintegrierende Ausbildung (SiA) NRW“ als eines von 17 bundesweiten Projekten gefördert. Das Berufskolleg Jülich in Partnerschaft mit der FH Aachen, Campus Jülich, ist einer von sechs Pilotstandorten in NRW. Ab Sommer 2021 kann somit in Jülich erstmalig eine Studienintegrierende Ausbildung begonnen werden. Sie ermöglicht es jungen Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung innerhalb eines Ausbildungsweges einen dualen Berufsabschluss und den Bachelor of Engineering zu erwerben. Neu hierbei ist, dass der Azubi sich innerhalb einer Frist von 18 Monaten zwischen drei verschiedenen Ausbildungswegen entscheiden kann.

Am Standort des Berufskollegs Jülich sind ab Sommer die Ausbildungsberufe des Industriemechanikers und des Feinwerkmechanikers mit einem Maschinenbaustudium an der FH Aachen verknüpft. Die Auszubildenden erhalten Berufsschulunterricht im Ausbildungsberuf und absolvieren zugleich verschiedene Module an der Fachhochschule, um das Studium kennenzulernen und erste Credits zu erwerben. Nach Ablauf der ersten 18 Monate haben die Auszubildenden dann die Möglichkeit, ihren weiteren Ausbildungsweg und die Art des Abschlusses, Berufsabschluss, Berufs-und Studienabschluss oder Studienabschluss, zu wählen.

Leistungsfähige Nachwuchskräfte

Unternehmen, die eine Studienintegrierende Ausbildung anbieten möchten, melden Ihre Auszubildenden zur Berufsschule am Berufskolleg Jülich an. Zusätzlich zum Beginn der Ausbildung schreiben sich die Interessierten an der Fachhochschule Aachen, Camups Jülich, ein. Das Studium und die Ausbildung sind eng miteinander verknüpft. Daher werden die Auszubildenden zu hochqualifizierten Fachkräften, die bereits während ihrer Ausbildung stark in die betrieblichen Abläufe und die jeweiligen Teams eingebunden werden. Für die Unternehmen ergibt sich daraus eine frühzeitige Bindung der leistungsfähigen Nachwuchskräfte.

Seit Juni 2021 ist die offizielle Homepage der Studienintegrierten Ausbildung NRW (siA-NRW) online. Dort gibt es unter anderem einen eigenen Bereich mit den Ansprechpartnern am Berufskolleg Jülich für den Bildungsgang "Industriemechaniker/-in und KFZ-Mechatroniker/-in".

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Vielleicht auch interessant für Sie:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©pictworks - stock.adobe.com
  • ©Freedomz - stock.adobe.com
  • Berufskolleg Jülich

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung