Inhalt anspringen

Kreis Düren

Unser Dorf hat Zukunft: Die Gewinner des Kreis-Wettbewerbes stehen fest

Die Fachjury hat entschieden. Die Gewinner des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene stehen fest. Teilgenommen haben 26 Ortschaften, von denen nun drei mit Goldstatus ausgezeichnet wurden. Vlatten (Stadt Heimbach), Gey (Gemeinde Hürtgenwald) und Kelz (Gemeinde Vettweiß) sind die Spitzenreiter.

Die letzten beiden Orte haben sich für den NRW-Landeswettbewerb 2022 qualifiziert. 

Bei dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" steht die Verbesserung der Zukunftsperspektiven in den Dörfern, die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum und die Stärkung der regionalen Identität im Mittelpunkt. Die Dörfer haben sich im Herbst einer Fachjury präsentiert. Diese hat die Konzepte nach festgelegten Kriterien bewertet und neben den drei Goldmedaillen auch sechs Silber-Plus-Medaillen, acht Silbermedaillen, zwei Bronze-Plus-Medaillen und sieben Bronzemedaillen vergeben. Die Einstufung in eine Preiskategorie wurde teils nur mit einem kleinen Punkteunterschied entschieden. Die Jury hat sich daher entschieden, die "Plus"-Kategorien einzuführen, um dem den Leistungen der jeweiligen Dorfgemeinschaften gerecht zu werden. 

Blens erhielt neben der Silber-Plus-Medaille für die "Tratschbank am Feenbaum", einen von 13 Sonderpreisen. Hier können sich Neu- und Altbürger zum Kennenlernen treffen und austauschen.

"Ich freue mich, dass so viele Dörfer an dem Wettbewerb teilgenommen haben. Die Ergebnisse zeigen, dass die dörflichen Strukturen im Kreisgebiet durchaus ein sehr gutes Zukunftspotenzial haben", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn. Besonders herausragende Projekte mit "Best Practice Charakter" wurden zusätzlich mit Sonderpreisen ausgezeichnet. 13 Orte erhielten diese zusätzliche Ehrung. Darunter auch Blens (Heimbach), die mit der liebevoll gestalteten und geschmückten "Tratschbank am Feenbaum", den Sonderpreis für Integration von Neubürgerinnen und Neubürgern bekamen. Gey überzeugte hierbei zudem mit der Grüngestaltung und Kelz mit digitaler Dorfentwicklung. Die Auslobung der Sonderpreise wurde von der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH unterstützt. Vier Orte erhielten den indeland-Sonderpreis und ein Preisgeld für diese Ideen mit vorbildlichem Charakter.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wurde die feierliche Abschlussveranstaltung und Preisverleihung abgesagt. Die teilnehmenden Ortschaften erhielten ihre Urkunden per Post.

 

 

 

 

Die Gewinner

Bronze:

Gemeinde Hürtgenwald Schafberg/Horm

Gemeinde Hürtgenwald Straß 

Stadt Jülich Daubenrath

Gemeinde Merzenich Girbelsrath (Sonderpreis für den Erhalt des Dorftreffpunktes)

Gemeinde Langerwehe Luchem (indeland-Sonderpreis für die aktive Auseinandersetzung der Dorfgemeinschaft mit dem Hochwasserschutz)

Gemeinde Nörvenich Binsfeld

Stadt Linnich Rurdorf



Bronze-Plus:


Gemeinde Langerwehe Geich (indeland-Sonderpreis für die Aufbruchstimmung junger Bürgerinnen und Bürger) 

Stadt Jülich Altenburg (Sonderpreis für den gelebten Umwelt- und Klimaschutz der ortsansässigen Gewerbetreibenden)

Silber:

Stadt Düren Mariaweiler

Gemeinde Nörvenich Wissersheim 

Landgemeinde Titz Jackerath

Gemeinde Langerwehe Merode

Gemeinde Nörvenich Pingsheim

Gemeinde Inden Frenz (indelnad-Sonderpreis für das soziale und kreative Engagement in herausfordernden Zeiten)

Gemeinde Niederzier Krauthausen 

Gemeinde Hürtgenwald Großhau (Sonderpreis für das kinder- und jugendfreundliche Dorf)

Silber-Plus: 


Gemeinde Kreuzau Stockheim (Sonderpreis für die hervorragende Umweltbildung im Dorf)

Stadt Linnich Ederen

Stadt Heimbach Blens (Sonderpreis für die Integration von Neubürgerinnen und Neubürgern)

Stadt Düren Berzbuir (Sonderpreis für die kreative Spendenakquise)

Gemeinde Niederzier Ellen 

Gemeinde Merzenich (Sonderpreis für das "Mehrgenerationendorf")

Gold:

Stadt Heimbach Vlatten (Sonderpreis für die verstetigte Auseinandersetzung mit Zielen und Konzepten)

Gemeinde Hürtgenwald Gey (Sonderpreis für die dorftypische Grüngestaltung und Pflege) Teilnahme am Landeswettbewerb 2022

Gemeinde Vettweiß Kelz (Sonderpreis für die digitale Dorfentwicklung und den vorbildlichen Umgang mit Social Media) Teilnahme am Landeswettbewerb 2022

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Kreis Düren
  • ©Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung