Inhalt anspringen

Kreis Düren

Frösche, Molche und Co verlassen ihre Winterquartiere

Mit den steigenden Temperaturen verlassen Erdkröten, Teichmolche und weitere Amphibienarten ihre Winterquartiere, um zu ihren Laichgewässern zu wandern. Überqueren sie dabei Straßen, sind sie in Lebensgefahr.

Rücksicht nehmen, langsam fahren

Wird es wärmer, wandern Amphibien instinktiv zu ihren Laichgewässern.

Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Düren bittet deshalb alle Verkehrsteilnehmer, in dieser Zeit vorsichtig zu fahren.

Mit Rücksicht könne man die besonders bedrohten Amphibienarten schützen und so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Achtgeben sollten Kraftfahrer auch auf die ehrenamtlichen Naturschützer, die die Amphibien mancherorts im Kreis Düren über die Straße tragen.

 

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Boris Zerwann, stock.adobe.com
  • C. Schuessler, stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung