Inhalt anspringen

Kreis Düren

„Digitaler Engel“ hilft Seniorinnen und Senioren bei der Orientierung im Netz

Der „Digitale Engel“ war erneut im Kreis Düren zu Gast und hat älteren Menschen einen Einblick in die Grundlagen der digitalen Medien vermittelt.

Tipps und Tricks

Das Projekt „Digitaler Engel“ mit dem Referenten Johannes Diller (6.v.l.) machte Station im Kreis Düren und informierte Seniorinnen und Senioren zum Umgang mit den digitalen Medien. Die Teams der Koordinationsstelle „Pro Seniorinnen und Senioren im Kreis Düren“ und der Kontakt- und Anlaufstelle „Dein Ehrenamt. MITWIRKUNG“ (auf der linken Seite) freuten sich über das hohe Interesse.

So lernten rund 15 Seniorinnen und Senioren pro Veranstaltung wertvolle Tipps und Tricks im Umgang mit dem Smartphone und Tablet und wie der digitale Austausch gut und sicher gelingen kann. Das Projekt „Digitaler Engel“ bietet Hilfe bei konkreten Fragen rund um die Digitalisierung und wird von dem Verein „Deutschland sicher im Netz“ und durch die Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bundesweit umgesetzt. Referent Johannes Diller beantwortete viele Fragen der Teilnehmenden, die sehr motiviert waren und dazulernen wollten.

Die Teams der Koordinationsstelle „Pro Seniorinnen und Senioren im Kreis Düren“ und der Kontakt- und Anlaufstelle „Dein Ehrenamt. MITWIRKUNG“ freuten sich über das hohe Interesse an der kostenlosen Veranstaltung und dass sie den „Digitalen Engel“ für gleich zwei Besuche gewinnen konnten. 

Über weitere derartige Veranstaltungen und Angebote informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Koordinationsstelle (02421/221051944 oder E-Mail amt51kreis-duerende) und der Kontakt- und Anlaufstelle (Telefon 02421/221051945 oder E-Mail ehrenamtkreis-duerende) gerne.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung