Inhalt anspringen

Kreis Düren

2000x1000 ausgeschöpft: Endspurt beim Klimaschutzprogramm

Der Fördertopf ist bald ausgeschöpft. Das Klimaschutzprogramm 2000x1000 „Energiewende jetzt!“ geht in den Endspurt.

Aktuelles Thema, bei dem der Kreis gerne unterstützt

Bis zum 7. November können noch Anträge für eine finanzielle Unterstützung beispielsweise für die eigene Photovoltaikanlage, den Batteriespeicher, der Sanierung von fossilen Heizungen, Fenster, Türen und Co. eingereicht werden.  

Der Kreis Düren unterstützt mit jeweils 1000 Euro diese Vorhaben. Insgesamt 2000 Anträge können bewilligt werden und diese Zahl ist bald erreicht. Wer noch eine Förderung beantragen möchte, muss neben dem ausgefüllten Antragsformular ein verbindliches Angebot eines Fachbetriebs für Umsetzung des gewünschten Projektes einreichen. Alle wichtigen Informationen zum Programm gibt es auf  www.kreis-dueren.de/klimaschutzprogramm  (Öffnet in einem neuen Tab)

Ziel der Aktion ist der Klimaschutz, denn der Kreis Düren möchte bis 2035 klimaneutral sein. "Die positive Resonanz zeigt uns, dass wir mit dem Klimaschutzprogramm richtig liegen. Aufgrund der aktuellen Lage beschäftigt das Thema Energiewende auch viele Menschen im Kreis Düren. Hier wollen und können wir unterstützen", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Gerne beraten auch die Ansprechpartner Anne Schüssler (02421/22-1061113), Eric Floren (02421/22-1061115) und David Urban (02421/22-1061124) vom Amt für Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung.

Weitere Infos

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©julia_arda - stock.adobe.com
  • © julia_arda - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung