Inhalt anspringen

Kreis Düren

Familienfest des Kreises Düren auf Burg Nideggen: Ein Spaß für Groß und Klein

Beim Familienfest des Kreises Düren (am 21. August) gehörte die Burg Nideggen ganz den Familien. Mehr als 4000 große und kleine Besucherinnen und Besucher kamen in den Innenhof der Burg, um zum 50. Geburtstag des Kreises Düren einen bunten Tag voller Spiel und Spaß zu erleben.

Eis, Zuckerwatte und Mittelalter

Landrat Wolfgang Spelthahn (l.) und Jugendamtsleiterin Elke Ricken-Melchert (2.v.l.) begrüßen die Familien beim Fest auf Burg Nideggen.

Jedes Kind erhielt am Eingang einen Eis-Gutschein, der bei strahlendem Sonnenschein besonders wertvoll war.

 

„Ich bin sehr beeindruckt, dass so viele Menschen gekommen sind und mit uns feiern. Ich blicke in zufriedene Gesichter. Es ist für jede und jeden etwas dabei“, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn beim Rundgang über das Familienfest. Bogenschießen, Gaukler-Kunststücke, Luftballontiere, mittelalterliche Spiele, einen Blick in das Burgenmuseum, Kinderschminken, Zuckerwatte, Popcorn und vieles mehr gab es hier bei freiem Eintritt zu entdecken. An den Ständen beispielsweise des Jugendamtes des Kreises Düren oder der Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts) gab es nicht nur kleine Geschenke und Mitmachaktionen, sondern auch hilfreiche Informationen und Angebote für Eltern und ihre Kinder. "Wir wollen den Familien ein schönes Fest bereiten und die vielen Angebote im Kreis Düren vorstellen", sagte Elke Ricken-Melchert, Leiterin des Amtes für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren. Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihres Amtes sorgten für einen reibungslosen Ablauf beim Familienfest. Am Abend gab es dann noch Konzerte von KEV, Cat Ballou und Torben Klein, die für einen runden und musikalischen Abschluss der veranstaltungsreichen Woche auf Burg Nideggen sorgten.

Übrigens: Am 11. September gibt es ein weiteres Fest für die Familien im Kreis Düren, diesmal im Brückenkopf-Park in Jülich.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • ©Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung