Inhalt anspringen

Kreis Düren

Neu Delhi: Landrat besucht Ausbildungsinstitut

Landrat Wolfgang Spelthahn hat heute in Neu Delhi ein Ausbildungsinstitut besucht, in dem junge Menschen auf ein Studium in Deutschland vorbereitet werden. Innerhalb von sechs Monaten erhalten die Studierwilligen intensive Sprachkurse und lernen außerdem viel Wissenswertes über das Leben in Deutschland.

Interesse an Studium im Kreis Düren

Landrat Wolfgang Spelthahn (links) und Jens Bröker im Gespräch mit Vertretern des Ausbildungsinstitutes in Neu Delhi.

"Ich bin begeistert, mit welchem Enthusiasmus die jungen Menschen bei der Sache sind", sagte der Landrat bei seinem Arbeitsbesuch in Indien. Begleitet wird er von Jens Bröker, Leiter der Stabsstelle Innovation und Wandel beim Kreis Düren, und Prof. Volker Wittkamp, Leiter der FHM in Düren (Fachhochschule des Mittelstandes). In Düren bietet die FHM innovative Studiengänge zum Thema Cybersicherheit an.  Die Reise der kleinen Delegation hat das Ziel, Studierende und weitere Fachkräfte für den Kreis Düren zu gewinnen. 

An dem Institut, das Landrat Wolfgang Spelthahn heute Vormittag besuchte, sind schon zahlreiche Studierende auf ihr Studium in Deutschland vorbereitet worden. Viele von ihnen arbeiten heute für deutsche Konzerne, unter anderem in der Automobilindustrie. "Gerade für Unternehmen wird es immer wichtiger, hoch qualifizierte IT-Experten zu gewinnen", betont der Landrat. Deshalb sei es für den Kreis Düren eine wichtige Aufgabe, möglichst viele Studierende beziehungsweise Fachkräfte zu gewinnen. "Wir sind auf einem guten Weg. Die jungen Menschen hier im Ausbildungsinstitut sind enorm motiviert", sagte der Landrat in Neu Delhi.

 

Das Bild zeigt Unterrichtssituationen im Ausbildungsinstitut in Neu Delhi.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • Kreis Düren
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung