Inhalt anspringen

Kreis Düren

Ein Jahr Familienbüro

Die neue Anlaufstelle für alle Generationen im Kreis blickt auf mehr als 12 spannende Monate zurück

Weiterer Baustein im Rahmen der familienfreundlichen Kreisverwaltung

Die Möbel stehen, die Folien sind an den Fenstern angebracht, alle Schilder hängen und das Spielzeug ist platziert: Ein Jahr nach der Eröffnung des Familienbüros des Kreises Düren am 25. März 2021 hat das farbenfrohe und hell gestaltete Büro schon viele Familien kommen und gehen sehen. Von den einstigen Bauarbeiten ist nichts mehr zu sehen. Im Gegenteil: Es ist ein einladender Ort mit viel Spielzeug, vielen Büchern und allen Möglichkeiten, die Familien für ihren Aufenthalt benötigen, geworden. Ein Platz zum Wickeln, Stillen, Füttern und Spielen – im Familienbüro wurde wirklich an alles gedacht. 

Das Familienbüro ist ein weiterer Baustein im Rahmen der familienfreundlichen Kreisverwaltung bzw. des familienfreundlichen Kreises Düren sowie der Präventionsstrategie "Gut aufwachsen". Es soll immer dann erste Anlaufstelle sein, wenn es um Unterstützung im Alltag geht, Infos und Beratung zu finanziellen Hilfen wie Elterngeld, Unterhaltsvorschuss oder Bafög eingeholt werden möchten, ein Platz für die Kindertagesbetreuung gesucht wird, wenn es um Fragen rund um das Thema Pflege geht und vieles mehr.

Seit mehr als einem Jahr ist das Familienbüro nun für alle zugänglich.

Oft positiv überrascht

In dem Büro arbeiten und beraten geschulte Kräfte, die eine Lotsenfunktion übernehmen zu den vielfältigen Dienstleistungen und Angeboten im Kreis Düren. Sie kennen das breite Angebotsspektrum der Beratungsstellen und sind gut vernetzt. So können sie stets einen passenden Ansprechpartner oder das passende Angebot benennen. Informationen werden an dieser Stelle gebündelt, um transparent und bürgerfreundlich weitergegeben zu werden. Hinzu kommt, dass der Kreis Düren seinen Fokus auf die Präventionsarbeit gesetzt hat und Familien frühzeitig erreichen möchte. Kein Wunder also, dass sich die enge Vernetzung zwischen Präventionsbüro und Familienbüro als gewinnbringend erwiesen hat. Das Präventionsbüro steht den Mitarbeitern des Familienbüros mit fachlicher Expertise zur Seite und organisiert beispielsweise Schulungen.

Für die pädagogischen Angebote des Präventionsbüros, der Frühen Hilfen oder der Familieninitiative ist das Familienbüro erster Ansprechpartner und übernimmt hier eine wichtige Rolle. Für die Familien kommt also eine geballte Lagung Expertise an diesem Ort zusammen. Mitarbeitende des Familienbüros berichten, dass Besucher oft positiv überrascht seien, wenn sie zum ersten Mal in das Familienbüro kämen: „Sie erwarten eine dunkle Amtsstube und erleben stattdessen helle, freundliche Räumlichkeiten und einen wertschätzenden Empfang. Das erleichtert den Kontakt zu den Familien und man kommt leicht ins Gespräch,“ berichtet Iris Breuer, die Teamleiterin des Familienbüros.

Im vergangenen Jahr wurde das Familienbüro um zwei weitere Räume erweitert. Neben einem Besprechungsraum, der multifunktionell genutzt werden kann, wurde ein Spielzimmer mit Kinderküche, Puppenhaus, Gesellschaftsspielen und Büchern eingerichtet. 

Leider kann das große Potential des Familienbüros aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen bisher noch nicht in vollem Umfang genutzt werden. Die Mitarbeitenden freuen sich jedoch darauf, nach Abflachen der Pandemie weitere pädagogische Angebote bereithalten zu können. „Am liebsten würden wir in jeder kreisangehörigen Kommune ein Familienbüro einrichten,“ schwärmt Amtsleiterin Elke Ricken-Melchert. Ein guter Anfang ist schon gemacht.

Gefördert vom Projekt "kinderstark – NRW schafft Chancen"

Dank der Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) im Rahmen des Projektes "kinderstark – NRW schafft Chancen" finden Besucherinnen und Besucher im Familienbüro neben einem modernen und freundlich gestalteten Wartebereich inklusive Spielecke für Kinder auch einen Wickeltisch und einen Stillstuhl, der es stillenden Müttern oder Fläschchen gebenden Eltern ermöglicht, ihr Kind in Ruhe zu füttern. "Uns war der Wohlfühlcharakter besonders wichtig, daher ist alles hell und freundlich gestaltet und doch gibt es Rückzugsmöglichkeiten für Eltern mit kleinen Kindern", so Ricken-Melchert, Leiterin des Amtes für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren. Das Familienbüro steht allen Generationen immer montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr zur Verfügung.

Vielleicht auch interessant für Sie:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • Kreis Düren
  • © Dieter Jacobi, Agentur Welcome
  • ©Halfpoint - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung