Inhalt anspringen

Kreis Düren

Die Landtagswahl 2022 im Kreis Düren

Nordrhein-Westfalen wählt einen neuen Landtag am 15. Mai. Alle Informationen zur Landtagswahl im Kreis Düren finden Sie hier. Der Artikel wird stetig aktualisiert.

Alle Infos auf einen Blick

+++ Landtagswahl: CDU klarer Sieger im Kreis Düren +++

+++ Dr. Patricia Peill und Dr. Ralf Nolten gewinnen Direktmandate +++ 

Die CDU ist bei der Landtagswahl auch im Kreis Düren der Gewinner. Die Christdemokraten holten im Wahlkreis 11 (Düren I) 42,2 Prozent (Vergleich 2017: 35,6), im Wahlkreis 12 (Düren II, Euskirchen II) 42,1 Prozent (37,3). Direkt gewählt wurden mit großem Vorsprung die beiden Christdemokraten Dr. Patricia Peill (45,1 %) und Dr. Ralf Nolten (43,5%). Beide wurden am Abend bei der Wahlveranstaltung des Kreises Düren entsprechend gefeiert.

Der Landrat (Mitte) informiert: Die Spitzenkandidaten Dr. Patricia Peill (l.) und Dr. Ralf Nolten (r.) gewinnen Direktmandate.

Die SPD holte im Wahlkreis 11 26,1 Prozent (33,3 %), im Wahlkreis 12 24,2 Prozent (29,3 %). Die beiden Direktkandidaten Max Dichant und Ingrid Schütten landeten bei 27,4 beziehungsweise 27,1 Prozent und zogen nicht in den Landtag ein. Auf Platz drei kamen die Grünen mit 12,1 Prozent (4,5 %) im Wahlkreis 11 und 13,3 (5,3 %) im Wahlkreis 12.
Das Gesamtergebnis stand schon früh fest. Deshalb wurden Dr. Patricia Peill und Dr. Ralf Nolten auch frühzeitig für ihre klare Wiederwahl von ihren Anhängern gefeiert. Landrat Wolfgang Spelthahn, Wahlleiter im Kreis Düren, beglückwünschte die Sieger und zollte allen Kandidaten und Parteien Respekt für ihren Einsatz und einen professionellen Umgang im Wahlkampf. "Dass wir weiter gut im Düsseldorfer Landtag vertreten sind, ist sehr wichtig für den Kreis Düren, der mit dem Strukturwandel vor großen Herausforderungen, vor allem aber Chancen steht."
Der Wahlkreis 11 besteht aus Aldenhoven, Inden, Jülich, Langerwehe, Linnich, Merken, Niederzier, Titz und Vettweiß, der Wahlkreis 12 aus Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Kreuzau, Nideggen und den Kreis Euskirchener Kommunen Schleiden, Hellenthal und Dahlem.

Im Wahlinfomationszentrum des Kreises Düren werden die aktuellen Ergebnisse verkündet.

Der Wahlkreis 11 besteht aus Aldenhoven, Inden, Jülich, Langerwehe, Linnich, Merken, Niederzier, Titz und Vettweiß.

Der Wahlkreis 12 aus Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Kreuzau, Nideggen und den Kreis Euskirchener Kommunen Schleiden, Hellenthal und Dahlem. 


Die Ergebnisse des Kreises Düren gibt es hier: 

 https://wahlen.regioit.de/1/LW2022/05358000/praesentation/index.html (Öffnet in einem neuen Tab)

Die Spitzenkandidaten der CDU haben einen deutlichen Vorsprung

+++ 20 Uhr: Vorsprung der beiden CDU-Spitzenkandidaten +++

Noch sind nicht alle Stimmen ausgezählt, aber es zeichnet sich ein deutlicher Sieg der CDU im Kreis Düren mit ihren Spitzenkandidaten Dr. Patricia Peill und Dr. Ralf Noten ab. In beiden Wahlkreis (Düren 1 und 2) führt die CDU mit sehr deutlichem Vorsprung vor SPD und Grünen. Dass sich am Gesamtergebnis noch entscheidendes ändert, ist mehr als unwahrscheinlich. Deshalb wurden Patricia Peill und Ralf Nolten vorhin auch schon im Kreishaus von ihren Anhängern gefeiert. Landrat Wolfgang Spelthahn, Wahlleiter im Kreis Düren, zollte den Kandidaten Respekt und würdigte ihren professionellen Umgang im Wahlkampf.

Die Ergebnisse der Landtagswahl finden Sie unter:  https://wahlen.regioit.de/1/LW2022/05358000/praesentation/index.html (Öffnet in einem neuen Tab) 

Peter Kaptain, stellvertretender Kreis-Wahleiter und Allgemeiner Vertreter (Foto), präsentierte die ersten Resultate

+++ 19 Uhr Erste Zwischenergebnisse ++++

Gut ein Drittel der Stimmen ist im Kreis Düren ausgezählt. In den beiden Wahlkreisen führt die CDU aktuell mit 41,8 Prozent (Düren 1) beziehungsweise 41,2 % (Düren 2). Die SPD kommt auf 25,3 bzw. 24,2 Prozent. Nach aktuellem Stand führen auch die beiden Direktkandidaten der CDU, Dr. Patricia Peill und Dr. Ralf Nolten.
Die Ergebnisse laufen im Kreishaus in Düren zusammen. Peter Kaptain, stellvertretender Kreis-Wahleiter und Allgemeiner Vertreter (Foto), präsentierte die ersten Resultate mit Mario Grau, Leiter des Hauptamtes beim Kreis Düren.
Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten.


Die Ergebnisse der Landtagswahl finden Sie unter:  https://wahlen.regioit.de/1/LW2022/05358000/praesentation/index.html  (Öffnet in einem neuen Tab)

+++ 16 Uhr: Wahlbeteiligung bei 52,5 Prozent +++

Noch bis 18 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stimme bei der Landtagswahl abzugeben. Bitte nutzen Sie sie. Vielleicht gehören Sie aber zu den 23,8 % im Kreis Düren, die bereits ihre Stimme im Wahllokal bis 16 Uhr abgegeben haben - so hoch ist nämlich die Wahlbeteiligung an der Urne bis zu diesem Zeitpunkt.
Darüber hinaus haben 28,8 % der Wahlberechtigten per Briefwahl gewählt, so dass insgesamt eine Wahlbeteiligung von 52,5 % zu verzeichnen ist. Im Vergleich zur letzten Landtagswahl 2017 bedeutet dies ein Minus von rund 7 %.

Im Kreis Düren gibt es zwei Wahlkreise - der Wahlkreis 11 (Düren I) und der Wahlkreis 12 (Düren II - Euskirchen II). 

Dem Wahlkreis 11 - Düren I gehören die Kommunen Aldenhoven, Inden, Jülich, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Niederzier, Nörvenich, Titz und Vettweiß an.  

Dem Wahlkreis 12 - Düren II - Euskirchen II gehören die Kommunen Dahlem, Düren, Heimbach, Hellenthal, Hürtgenwald, Kreuzau, Nideggen und Schleiden an. 

in den beiden Wahlkreisen sind 219.285 Menschen wahlberechtigt, davon dürfen 12.796 zum ersten Mal wählen.

Die Ergebnisse der Landtagswahl finden Sie am Wahlabend unter:  https://wahlen.regioit.de/1/LW2022/05358000/praesentation/index.html (Öffnet in einem neuen Tab) 

Wahlinformationszentrum

Der Kreis Düren wird zur Landtagswahl am Sonntag, 15. Mai, ab 18 Uhr im Kreishaus wieder ein Informationszentrum einrichten.
Im Laufe des Abends werden im Sitzungssaal B 130 (Bismarckstraße 16 in Düren) die aktuellen Ergebnisse, Entwicklungen, Wahlvergleiche und alles Wissenswerte rund um die Wahl verkündet. Zudem werden vor dem Raum A158 Datenstationen aufgestellt, an denen Interessierte die Wahlergebnisse eigenständig abrufen können. Für den Zutritt zum Kreishaus besteht weiterhin die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Christian Schwier - stock.adobe.com
  • ©Kreis Düren
  • ©Kreis Düren
  • ©Kreis Düren
  • ©Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung