Inhalt anspringen

Kreis Düren

Bundesweiter Warntag: Sirenen im Kreis Düren ertönen am 8. Dezember

Anlässlich des bundesweiten Warntages am Donnerstag, 8. Dezember, werden die Sirenen im Kreis Düren um 11 Uhr ausgelöst, um die Funktionstüchtigkeit zu testen.

Auch Warn-Apps werden getestet

Bei dem Probealarm ertönt zunächst ein einminütiger Dauerton. Darauf folgt nach einer Pause der auf- und abschwellende Heulton (ebenfalls eine Minute), als Entwarnung ertönt am Ende wieder der Dauerton.  

An dem Aktionstag proben Bund, Länder und Kommunen ihre Warnmittel, um im Ernstfall möglichst viele Menschen zu erreichen. Warn-Apps wie beispielsweise NINA, KATWARN, BIWAPP sollen ab 11 Uhr ebenfalls getestet werden. Zum ersten Mal wird auch der neue Warnkanal "Cell Broadcast" erprobt, um wichtige Erkenntnisse für die Umsetzung zu gewinnen.

Hinweis: Teilweise in den Handyeinstellungen auch die Testmeldungen manuell zugelassen werden, sonst ertönt heute eventuell keine Nachricht auf Ihrem Handy.

Die Bevölkerung kann daher ihre Erfahrungen mit dem neuen System, das eine Mitteilung per SMS direkt auf das Handy schickt, in einer Umfrage des Bundesamts für Bevölkerungsschutzes mitteilen. Die Möglichkeit zum Feedback wird es zur genannten Zeit unter anderem auf der Website www.warnung-der-bevölkerung.de oder in der Warn-App NINA geben.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Roman - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung