Inhalt anspringen

Kreis Düren

Berufliche Orientierung von Schülerinnen und Schülern: Unternehmen gesucht, die einen Einblick in den Arbeitsalltag geben

"Was möchte ich nach der Schule machen?" Diese Frage stellen sich viele Schülerinnen und Schüler. Ein praktischer Einblick in den beruflichen Alltag kann bei der Entscheidungsfindung helfen.

Praktische Erfahrungen sind wichtig

Seit 2016 müssen daher alle Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen in der 8. Klasse drei sogenannte Berufsfelderkundungstage (BFE) durchlaufen und besuchen ein Unternehmen, um unterschiedliche Arbeitsstellen kennenzulernen. Es werden derzeit weitere Unternehmen gesucht, die die Türen für junge Leute öffnen und einen Einblick in den Arbeitsalltag gewähren. 

Um die Auswahl eines BFE-Platzes oder eines Praktikumsplatzes zu erleichtern, stellt die Kommunale Koordinierungsstelle "Kein Abschluss ohne Anschluss" im Kreis Düren jeweils ein Online-Portal zur Verfügung:  www.bfe-dueren.de (Öffnet in einem neuen Tab) und  www.praktikum-dueren.de (Öffnet in einem neuen Tab). Die Schülerinnen und Schüler können sich hier für einen Platz bewerben und Unternehmen können ihre Angebote unkompliziert einstellen. Es werden mehr als 6000 Plätze benötigt, um allen Schülerinnen und Schülern ein gutes Angebot machen zu können. Je mehr Angebote aus unterschiedlichen Branchen gemacht werden können, desto sicherer können junge Menschen eine Entscheidung für ihre berufliche Zukunft treffen. Für die Unternehmen bietet sich die Chance, neue Nachwuchskräfte zu bekommen. Eine Registrierung im Online-Portal ist unkompliziert möglich. Bei Fragen können sich Interessierte an Sabrina König von der Koordinierungsstelle unter 02421/2210 40011  oder sa.koenigkreis-duerende wenden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©auremar - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung