Inhalt anspringen

Kreis Düren

Sportliche Kreismitarbeiter: Landrat Wolfgang Spelthahn überreicht Sportabzeichen

Nach zweijähriger coronabedingter Pause hat Landrat Wolfgang Spelthahn wieder das Sportabzeichen an 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Düren und an deren Familienangehörigen, die mitgemacht haben, überreicht.

Für die Gesundheit

Die Athletinnen und Athleten freuen sich über ihr Sportabzeichen.

Von Juni bis September hatten die Teilnehmenden dafür auf der Sportanlage des Berufskollegs Kaufmännische Schulen des Kreises Düren trainiert und wurden nun im Kreishaus für ihren Fleiß belohnt.

 

"Danke, dass Sie sich nach der Coronapause aufgemacht haben und sich sportlich für Ihre Gesundheit eingesetzt haben. Sie sind gelaufen, geschwommen, gesprungen, geworfen, gewalkt und Fahrrad gefahren – dafür verdienen Sie diese Auszeichnung", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn, bevor er den Athletinnen und Athleten nicht nur das Sportabzeichen überreichte, sondern auch ein bedrucktes Handtuch oder wahlweise ein Trikot mit Kreis-Düren-Aufschrift. 

Das Trainieren für das "Deutsche Sportabzeichen" des deutschen olympischen Sportbundes (DOSB) beim Kreis Düren ist eine der zahlreichen gesundheitsfördernden Maßnahmen des Kreises Düren. Die Aktion richtet sich an Menschen aller Altersklassen bis 99 Jahre und definiert für jedes Alter die persönlichen Leistungsanforderungen. Es fördert das Miteinander unter Kollegen und Familie, denn durch die gemeinsame Teilnahme mit Kollegen, Partnern, Kindern und auch Eltern werden gemeinsam Ziele erreicht und der soziale Zusammenhalt gestärkt. 

Besonderer Dank gebührt in diesem Jahr Gerhard Wiltscheck für seinen Einsatz als Trainer und auch für die Abnahmen sowie die Begleitung der Sportlerinnen und Sportler.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Boris Zerwann, stock.adobe.com
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung