Inhalt anspringen

Kreis Düren

Weihnachten: Landrat Wolfgang Spelthahn besucht das Gesundheitsamt

Landrat Wolfgang Spelthahn hat am 1. Weihnachtstag das Kreis-Gesundheitsamt besucht. Über die Feiertage arbeiten täglich mehr als 30 Beschäftigte, um die Corona-Pandemie weiter zu bekämpfen. "Ich bedanke mich herzlich bei den Kolleginnen und Kollegen für ihren unermüdlichen Einsatz", sagte der Landrat.

"Enormes Hoffnungszeichen"

Die Mitarbeitenden sind unter anderem in der Kontaktverfolgung eingesetzt und an allen Feiertagen im Einsatz. Diese gilt selbstverständlich auch für die Tage "zwischen den Jahren" und den Jahreswechsel – das Coronavirus kennt weder Weihnachten noch Silvester oder Neujahr. "Sie leisten einen enorm wichtigen Dienst", sagte Landrat Wolfgang Spelthahn zu den Beschäftigten, "und Sie tragen mit dazu bei, dass sich das Virus nicht so stark ausbreitet." Neben Kolleginnen und Kollegen des Gesundheitsamtes sind auch Kräfte der Bundeswehr sowie Studenten und Abiturienten im Einsatz.

Zu Weihnachten betonte der Landrat, dass die bevorstehenden Impfungen ein enormes Hoffnungszeichen seien. Im Kreis Düren beginnen die Impfungen am kommenden Sonntag – zunächst in den Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Bis zum Jahresende sollen 2000 Menschen geimpft sein.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Romolo Tavani - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung