Inhalt anspringen

Kreis Düren

Noch 7 Menschen mit dem Coronavirus infiziert

"Es sieht aktuell im Kreis Düren sehr gut aus", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn. Derzeit sind nur noch 7 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 560 Personen sind nach einer Infektion wieder genesen. Insgesamt beläuft sich die Zahl der Menschen, die positiv auf das Virus getestet wurden, auf 606.

Rekord-Tiefstand erreicht

"Wir haben damit einen Rekord-Tiefstand erreicht", so der Landrat. Denn auch die Testergebnisse aus dem Dürener Schlachthof sind erfreulich. "Die Ergebnisse von den 155 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegen vor und - so wie auch beim ersten Testdurchlauf vor 14 Tagen - sind alle Tests negativ. Wir haben daher durchweg gute Nachrichten zu verkünden", sagt Spelthahn. Dennoch werde auch weiterhin darauf geachtet, dass alle Hygienestandards eingehalten werden und auch in den Unterkünften gute Bedingungen vorherrschen.

Die 7 aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet:

Aldenhoven: 0 (Gesamtzahl aller jemals Erkrankten je Ort: 41); Düren: 3 (169); Heimbach: 0 (6); Hürtgenwald: 0 (9); Inden: 0 (26); Jülich: 3 (102); Kreuzau: 0 (24); Langerwehe: 0 (76); Linnich: 0 (48); Merzenich: 0 (5); Nideggen: 0 (20); Niederzier: 1 (30); Nörvenich: 0 (15); Titz: 0 (17); Vettweiß: 0 (18) (Stand 16 Uhr). Die Zahl der Todesopfer beträgt nach wie vor 39.

Alle Kontakte und Angebote auf einen Blick:

Morgen gibt es hier wieder Rat und Hilfe:

Telefonzentrale des Kreises Düren: 02421/22-0

Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle): 02421/22-1036900

Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle): 02421/22-1036999

Corona-Hotline: 02421/22-1053920

Job-com: 02421/22-1560000

Service-Nummer für Unternehmen: 02421/22-1061214

Jugendamt und Frühe Hilfen: 02421/22-1051900

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©peterschreiber.media - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung