Inhalt anspringen

Kreis Düren

Coronavirus: 4 Menschen im Kreis Düren infiziert

Im Kreis Düren sind aktuell 4 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, es gibt einen neuen Fall in Düren. 576 von ihnen sind inzwischen wieder genesen. Insgesamt beläuft sich die Zahl der positiv getesteten Menschen damit auf 619 (plus 1 seit 7.7.).

Zwei Infizierte in Vettweiß

Die 4 aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet:

Aldenhoven: 0 (Gesamtzahl aller jemals Erkrankten je Ort: 41); Düren: 1 (169); Heimbach: 0 (6); Hürtgenwald: 0 (9); Inden: 0 (26); Jülich: 0 (101); Kreuzau: 0 (24); Langerwehe: 0 (85); Linnich: 1 (49); Merzenich: 0 (5); Nideggen: 0 (20); Niederzier: 0 (30); Nörvenich: 0 (15); Titz: 0 (19); Vettweiß: 2 (20) (Stand 15 Uhr). Die Zahl der Todesopfer beträgt nach wie vor 39.

In eigener Sache

Zudem erreichen den Kreis Düren vermehrt Briefe, E-Mails und weitere Anfragen zur Notwendigkeit der seit März vom Land Nordrhein-Westfalen (NRW) verordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Darunter zählen die Abstands- und Hygieneregeln als auch die Maskenpflicht. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis, dass die Anfragen aus arbeitsökonomischen Gründen derzeit nicht beantwortet werden können und bittet die Fragesteller, sich bei Unklarheiten unmittelbar an das Land NRW zu wenden.

Alle Kontaktmöglichkeiten auf einen Blick:

Morgen gibt es hier wieder Rat und Hilfe:

Telefonzentrale des Kreises Düren: 02421/22-0

Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle): 02421/22-1036900

Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle): 02421/22-1036999

Corona-Hotline: 02421/22-1053920

Job-com: 02421/22-1560000

Service-Nummer für Unternehmen: 02421/22-1061214

Jugendamt und Frühe Hilfen: 02421/22-1051900

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung