Inhalt anspringen

Kreis Düren

Coronavirus: 81-jährige Frau gestorben

Im Kreis Düren ist eine 81 Jahre alte Frau an den Folgen einer Coronainfektion gestorben. Sie ist damit das 26. Todesopfer. "Wir sprechen der Familie der Verstorbenen unser Beileid aus und wünschen allen Verwandten und Bekannten viel Kraft", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

550 Menschen infiziert

Insgesamt sind und waren im Kreis Düren 550 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 391 von ihnen sind wieder vollkommen genesen, somit sind aktuell noch 133 Menschen positiv (Stand 16 Uhr).

Die 550 positiv Getesteten verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Aldenhoven: 38; Düren: 147; Heimbach: 6; Hürtgenwald: 10; Inden: 25; Jülich: 86; Kreuzau: 23; Langerwehe: 72; Linnich: 42; Merzenich: 5; Nideggen: 20; Niederzier: 28; Nörvenich: 13; Titz: 16; Vettweiß: 19.

Alle wichtigen Kontaktmöglichkeiten auf einen Blick:

Telefonzentrale des Kreises Düren: 02421/22-0

Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle): 02421/22-1036900

Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle): 02421/22-1036999

Corona-Hotline: 02421/22-1053920. Am heutigen Sonntag nahmen 34 Menschen das Angebot wahr.

Job-com: 02421/22-1560000

Service-Nummer für Unternehmen: 02421/22-1061214

Jugendamt und Frühe Hilfen: 02421/22-1051900

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©dottedyeti - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung