Inhalt anspringen

Kreis Düren

Arnold Bergs mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Für sein jahrzehntelanges Engagement im kulturellen und kommunalen Bereich hat Landrat Wolfgang Spelthahn dem gebürtigen Birgeler Arnold Bergs am Donnerstag (27.2.) im Kreishaus Düren im Namen des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht.

Seit über 70 Jahren als Flötist aktiv

Im Namen des Bundespräsidenten überreichte Landrat Wolfgang Spelthahn (r.) Arnold Bergs das Bundesverdienstkreuz für sein vorbildliches ehrenamtliches Engagement.

"Arnold Bergs ist ein leuchtendes Beispiel für den Zusammenhalt einer Gemeinschaft. Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande erhält er ein sichtbares Zeichen der Anerkennung und des Dankes", würdigte er den 82-Jährigen.

Der gebürtige Birgeler ist seit über 70 Jahren als Flötist aktiver Spielmann und Mitglied im Tambourscorps Alte Kameraden Birgel 1928 e.V. Seit den 70er Jahren leitet er zudem den Spielmannszug als musikalischer Kopf des Vereins. Arnold Bergs hat dafür das gesamte Repertoire der Musiker in Noten umgeschrieben und arrangiert, denn teils waren die Stücke nur akustisch überliefert. Zu seinen Aufgaben gehören außerdem die Auswahl der Stücke, die Erweiterung des Repertoires und die gemeinsame Umsetzung der musikalischen Ideen mit den aktiven Spielleuten.

Bis heute leitet Bergs die wöchentlichen Proben der Musikerinnen und Musiker und hat sich zusätzlich als Flötenausbilder engagiert. Über 30 Jahre bildete er einmal wöchentlich bis zu sechs Jugendliche als Flötistinnen und Flötisten aus und stellte hierfür seine privaten Räumlichkeiten zur Verfügung. Generationen von Musikern lernten bei ihm das Flötenspielen. Erst vor rund zehn Jahren hat er diese Aufgabe in jüngere Hände gegeben. In den Jahren 1993 bis 2007 war Arnold Bergs 1. Vorsitzender des Vereins und wurde im Anschluss zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Auch kommunalpolitisch engagiert

Darüber hinaus hat sich Bergs jahrzehntelang kommunalpolitisch für den Stadtteil Düren-Birgel engagiert. Von 1975 bis 1989 war er Ehrenbeamter, also Ortsvorsteher von Birgel, von 1993 bis 2009 Vorsitzender des Bezirksausschusses (mit der Bildung des Bezirksausschusses entfiel das Amt des Ortsvorstehers) und von 1983 bis 2009 Mitglied des Rates der Stadt Düren. Er ist Mitglied in fast allen Dorfvereinen und unterstützt die Dorfgemeinschaft, wo er kann. Dabei hat Bergs eine Reihe von Projekten auf den Weg gebracht und begleitet, so zum Beispiel die Anlage eines Dorfplatzes und einer Grillhütte und die Mitgestaltung des "Heimatbuches Birgel".

Seit über 30 Jahren ist er als Mitglied im Vorstand der Kirchengemeinde St. und steht als zuverlässiger Helfer stets zur Verfügung. Und seit 1989 zudem Vorsitzender des Ortsverbandes Birgel des Sozialverbandes VdK e.V. "Ich war sehr überrascht, als das Schreiben des Landrates ankam", sagte Bergs. Mit den Worten

"Familie und Musik ist mein ganzes Leben", bedankte er sich bei allen erschienenen Gästen und stieß mit ihnen auf die hohe Auszeichnung an.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Zerbor - stock.adobe.com
  • Kreis Düren

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung