Inhalt anspringen

Kreis Düren

The BossHoss auf der "Bühne unter Sternen"

The BossHoss, Deutschlands wohl berühmteste Country-Rock-Band, wird am Samstag, 7. September, auf der Burg Nideggen bei der "Bühne unter Sternen" auftreten.

Tickets erhältlich

Die Band The BossHoss wird auf der Burg Nideggen auftreten.

Berlin 2004. Der Gitarrist Sascha Vollmer alias Hoss Power (auf dem Bild rechts zu sehen) und Sänger Alec Völkel alias Boss Burns (l.) gründen mit dem Kontrabassisten Micha Frick die Band The Boss Hoss. Zuvor spielte das Trio bereits in der Psychobilly-Band Hot Boogie Cillun zusammen. Frick verlässt die Gruppe noch im selben Jahr. 2005 erschien das erste Album „Internashville Urban Hymns“, das prompt mit 3-fach-Gold ausgezeichnet wurde. Sämtliche der acht weiteren, seither erschienenen Alben der Band erreichten hierzulande die Top 10 der Album-Charts. 2015 ging es mit den Longplayern „Dos Bros“ und „Black Is Beautiful“ drei Jahre später sogar prompt auf Platz 1. Dazu trug auch die massive Fernsehpräsenz von Völkel und Vollmer bei. Zwischen 2011 und 2013 teilten sich die beiden einen Jurorensitz in der TV-Castingshow „The Voice Of Germany“. 2016 waren sie gern gesehene Gäste im TV-Songtauschprogramm „Sing meinen Song“. 2017 kehrten sie als Gastgeber zu der Fernsehshow zurück. Vor zwei Jahren steuerten sie „Burning Love“, den Titelsong zur norwegisch-deutschen Netflix-Produktion „Asphalt Burning“ bei. In dem Film waren sie zudem in Gastrollen zu sehen.

Berlin Ende 2023. Hoss Power und Boss Burns juckt es ordentlich in den Fingern. Das Jubiläum zum 20-Jährigen von Boss Hoss steht im neuen Jahr an. Ein Grund zum Feiern? Darauf kann man wetten! Die Stetsons sind frisch imprägniert, die Cowboystiefel standesgemäß poliert und die Instrumente gestimmt, um 2024 zum Jahr der Großstadt-Cowboys von der Spree erklären zu können. Am Samstag, 07. September 2024, steuert die Band ihre voll beladenen Pick-up-Trucks in Richtung Burg Nideggen. Mit dabei sind Hank Williamson (Mundharmonika, Mandoline), Russ T. Rocket (Gitarre), Guss Brooks (Kontrabass), Frank Doe (Schlagzeug), Ernesto Escobar de Tijuana (Percussion) und die Bläser-Sektion „The Tijuana Wonderbrass“. Yee haw! Natürlich garantieren Hoss und Boss zudem frisches Wiederhören mit ihren langlebigen Hits „Don't Gimme That“, „Little Help“ sowie ihrer ureigenen Version des Dolly Parton-Evergreens „Jolene“.

Das Tour-Motto „Twenty F**cking Years“ steht für die vorläufige Vollendung der charakteristischen Boss Hoss-Verbindung von Pop-Appeal mit dem Ruchbaren der Gesetzlosen und der Vogelfreiheit der Geächteten, kurzum mit den Grundzutaten des Rock 'n' Roll. The Boss Hoss versehen ihn mit Augenzwinkern, aber grenzenloser Hingabe zur eigenen Musik. Party-geeignete Country-Wendungen machen sich darin selbstverständlich ebenso gut wie Rock, Blues und der Twang eines Mannes aus Memphis, den man seines Beckenschwungs wegen Elvis The Pelvis nannte. „One For The Money, Two For The Show, Three To Make Ready“? Let's Go To Enjoy The Boss Hoss - auf Burg Nideggen, auf der „Bühne unter Sternen“!

Landrat Wolfgang Spelthahn, Schirmherr der „Bühne unter Sternen“-Open-Air-Konzertreihe, freut sich auf das Konzert der Berliner Country-Rock-Musiker: „Dass Nideggen eine Station auf der Jubiläumstour von The BossHoss ist, freut mich besonders. Die mitreißende Musik passt hervorragend in die Region und wir können gemeinsam feiern. Ich bin mir sicher, dass die Besucherinnen und Besucher einen Abend bei der Bühne unter Sternen erleben werden, an den sie sich noch lange erinnern.“

Das Konzert findet statt am Samstag, 7. September, um 20 Uhr. Einlass ist um 18 Uhr. Tickets gibt es unter  www.eventim.de (Öffnet in einem neuen Tab) und an allen bekannten VVK-Stellen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Boris Zerwann, stock.adobe.com
  • Pascal Buenning