Inhalt anspringen

Kreis Düren

Ehrenpreise für soziales Engagement: Vorschläge bis zum 10. März einreichen

Auch in diesem Jahr werden wieder die herausragenden Leistungen vieler Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler gewürdigt. Der Kreis Düren verleiht zum 24. Mal insgesamt 25 Ehrenpreise für soziales Engagement.

Tradition wird fortgeführt

Im vergangenen Jahr wurden in der Festhalle Kreuzau zahlreiche Ehrenamtliche geehrt.

Mit dieser Auszeichnung sollen Personen, Gruppen oder Vereine, die sich ehrenamtlich beziehungsweise unentgeltlich über einen längeren Zeitraum engagiert haben, öffentlich herausgehoben und geehrt werden. Auch besondere Einzelleistungen werden gewürdigt. Jede Bürgerin und jeder Bürger des Kreises Düren kann Vorschläge einreichen. Darüber hinaus können auch Organisationen, Vereine oder Kommunen einen Vorschlag abgeben. Der Einsendeschluss für die Vorschläge ist am Sonntag, 10. März 2024.

"Mit den Ehrenpreisen würdigen wir eine überaus wichtige Stütze der Gesellschaft: das Ehrenamt. Denn wir wollen denjenigen unseren tiefen Dank aussprechen, die stets an ihre Mitmenschen denken und ihre wertvolle Zeit dem Wohle der Allgemeinheit widmen. Die Menschen aus dem Kreis Düren können durch das Einreichen der Vorschläge die schöne Tradition der Auszeichnung fortführen", so Landrat Wolfgang Spelthahn. 

Zudem wird erneut ein Sonderpreis verliehen, den die Entwicklungsgesellschaft "indeland" gestiftet hat. Mit diesem Preis werden Personen, Gruppen oder Vereine geehrt, die sich im Indeland (Stadt Eschweiler, Stadt Jülich, Stadt Linnich, Gemeinde Inden, Gemeinde Aldenhoven, Gemeinde Langerwehe, Gemeinde Niederzier) engagiert oder durch eine besondere Leistung verdient gemacht haben. Auch hierfür sind alle Organisationen, Vereine, Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge bis Sonntag, 10. März, einzureichen. 

Die Vorschläge für die Ehrenpreise für soziales Engagement und den Indeland-Preis können  hier (Öffnet in einem neuen Tab) eingereicht werden. Sofern dies online nicht möglich ist, kann auch ein formloses Schreiben per Mail an Heidi Hillebrandt unter  h.hillebrandtkreis-duerende gesendet werden. Es sollten folgende Infos enthalten sein: Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse des Vorschlagenden sowie Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse der zu Ehrenden (Person/Gruppe/Verein/Institution). Natürlich darf die ausführliche Darstellung der ehrenamtlichen Tätigkeit nicht fehlen.

Im Rahmen der feierlichen Ehrenpreisverleihung, die am Mittwoch, 22. Mai, stattfindet, werden die einzelnen Ehrenpreisträgerinnen und -träger durch Landrat Wolfgang Spelthahn geehrt. Die gewürdigten Personen erhalten als Dankeschön für ihr vorbildliches Engagement einen Geldpreis in Höhe von 250 Euro sowie eine Urkunde. Die Auswahl der zu Ehrenden trifft eine unabhängige Jury, bestehend aus Landrat Wolfgang Spelthahn und Vertretern der Kreistagsfraktionen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner des Ehrenpreises für soziales Engagement des Kreises Düren und des Indeland-Preises werden für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen. Nähere Informationen zum größten nationalen Ehrenamtspreis gibt es unter  www.deutscher-engagementpreis.de (Öffnet in einem neuen Tab).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kreis Düren
  • Kreis Düren