Inhalt anspringen

Kreis Düren

EMRLingua: Euregioprofilschulen im Kreis Düren

Aufgrund der Grenzlage und der Vielfalt an Sprachen und Kulturen bildet die Euregio Maas-Rhein (EMR) eine besonders attraktive Lernumgebung für Schülerinnen und Schüler wie auch für Lehrkräfte. Diese Region erfordert aber auch Kompetenzen, die Nachbarn verbal und kulturell zu verstehen, wenn man dort einkaufen, arbeiten, studieren oder wohnen möchte. Kulturelle Vorurteile, mangelnde Sprachkenntnisse und Unwissenheit sind Hindernisse, einander näher zu kommen. Mit gezielter Förderung kann man diesen Barrieren begegnen und das (wirtschaftliche) Potenzial der Euregio besser nutzen.

Euregioprofilschulen greifen diese Besonderheiten unserer Region auf und bereiten Schülerinnen und Schüler noch besser darauf vor, die gesamte Euregio Maas-Rhein als Heimat zu erleben und entsprechend auch die grenzüberschreitenden Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erkennen. Gute Sprachkenntnisse in den Nachbarsprachen und interkulturelle Fertigkeiten sind eine wichtige Voraussetzung für eine höhere Mobilität künftiger Praktikant*innen, Auszubildenden und Student*innen in der EMR. 

Durch das INTERREG-Projekt EMR Lingua sollen genau diese Ziele unterstützt und ausgeweitet werden. Durch das Projekt soll eine zentrale Stelle für euregionale Schulnetzwerke, Fördermöglichkeiten, Unterrichtsmaterialien sowie Beratungs- und Weiterbildungsangebote geschaffen werden. Das Euregionale Koordinierungszentrum für Nachbarsprachen und Interkulturelle Kompetenzen mit dem Sitz in Eupen soll die verschiedenen Akteur*innen des Dreiländerecks verbinden und somit ein euregionales Netzwerk zur Stärkung der eruegionalen Bildung erschaffen.

Das Projekt umfasst folgende drei Arbeitsschwerpunkte:

1. Schaffung eines euregionalen Koordinierungs- und Wissenszentrum für Nachbarsprachen und interkulturelle Kompetenzen

2. Koordination euregionaler Labels und Zertifizierungen von Schulen

3. Entwicklung von euregionalen und digitalen Tools 


Folgende Projektpartner sind an dem Projekt beteiligt:

- Euregio-Maas-Rhein (Leadpartner)

- Städteregion Aachen, Bildungsbüro

- Kreisverwaltung Düren, Bildungsbüro

- Kreisverwaltung Heinsberg, Bildungsbüro

- Kreisverwaltung Euskirchen, Bildungsbüro

- Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft (B)

- Stichting Voortgezet Onderwijs Parkstad Limburg (NL)

- Universität Maastricht – ITEM (NL)

- University Colleges Leuven-Limburg (B)

Assoziierte Partner: Bezirksregierung Köln, Nuffic (NL), Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Zuyd Hogeschool (NL), Taalunie (NL)

EMRLingua wird durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung  (EFRE) der Europäischen Union im Rahmen des INTERREG V A Programms Euregio Maas-Rhein unterstützt und kofinanziert durch das Ministerium für Schule und Bildung

Laufzeit: März 2021 – August 2023

Interessierte Schulen aus dem Kreis Düren können sich an das Regionale Bildungsbüro des Kreises Düren wenden. Dort erhalten Sie weitere Information zu Euregioprofilschulen, den Angeboten aus dem Projekt EMR-Lingua und Unterstützungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen zum Projekt

Wenn Sie bereits grenzüberschreitende Aktivitäten geplant haben oder noch planen möchten, können Sie gerne den unten stehenden Antrag ausfüllen und an die unten angegeben E-Mail Adresse senden. Der Antrag wird dann geprüft und die Kosten für Besuche von außerschulischen Lernorten, sowie für den Schüler*innentransport erstattet. Der Antrag zur Förderung kann von allen Schulen im Kreis Düren, nicht nur von Euregioprofilschulen, gestellt werden.

Kontakt

Amt für Schule und Bildung

Ansprechpartnerin

Frau Nina Jantke

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Joerg Rofeld, stock.adobe.com
  • Urheber: EVTZ Euregio Maas-Rhein
  • EMR Lingua
  • Ministerium für Schule und Bildung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung