Inhalt anspringen

Kreis Düren

Frühe Hilfen - Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona"

Mit dem Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" hat die Bundesregierung im Juni 2021 die Grundlage dafür geschaffen, Kinder, Jugendliche und ihre Familien nach der Pandemie auf dem Weg in ein unbeschwertes Leben zu begleiten.

Kinder und Jugendliche sollen nach der Corona-Pandemie schnell wieder Versäumtes aufholen und nachholen können. Das gilt nicht nur für den Lernstoff, sondern auch für ihr soziales Leben: Sie sollen Zeit haben für Freunde, Sport und Freizeit und die Unterstützung bekommen, die sie und ihre Familien jetzt brauchen.

Die Bundesstiftung Frühe Hilfen ist Teil des Aufholpakets der Bundesregierung und erhält bis Ende 2022 zusätzliche Gelder, um junge Familien in belastenden Lebenslagen durch bedarfsgerechte und vielseitige Angebote, Beratung und Begleitung zu unterstützen.

Der Kreis Düren hat hierzu gemeinsam mit verschiedenen Trägern ein buntes Kursprogramm zusammengestellt. Das Programm richtet sich an Familien aus dem Kreisgebiet Düren mit Kindern von 0-3 Jahren, sowie Schwangere, die insbesondere durch die Coronapandemie psychosozial belastet sind oder waren. Der genaue Ort und weitere Informationen werden bei der Zusage für ein Angebot per Mail mitgeteilt. 

Anmeldung unter 
Tel.:  02421 / 22 10 51 960

Mehrfach Anmeldungen sind möglich

alle Angebote sind kostenlos

Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiterin des Amtes für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren des Kreises Düren Kira Gatzen (02421 22 10 51 518) und Susanne Herfs (02421 22 10 51 520) gerne zur Verfügung.

Kontakt

Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren

Netzwerkkoordinatorin

Frau Kira Gatzen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Kzenon - stock.adobe.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung