Inhalt anspringen

Kreis Düren

Aktuell 493 Menschen im Kreis Düren infiziert

Aktuell sind im Kreis Düren 493 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit gestern (1.3.) gibt es 77 Neuinfektionen. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 9222 Menschen positiv getestet worden.

Vorgezogene Impfungen

Die Zahl der Genesenen erhöht sich um 35 auf 8500. In Zusammenhang mit dem Ausbruch in der DITIB-Moschee wurden bisher 49 positive Fälle nachgewiesen, 27 davon mit britischer Virusvariante. (Stand: 15 Uhr)

Wenn sich impfberechtigte über 80-Jährige gerne früher impfen lassen möchten, dann können sie sich auf eine Warteliste des Impfzentrums eintragen lassen. Sollten spontan Impf-Kapazitäten frei sein, werden die Interessierten der Reihe nach angerufen. Voraussetzung für den Listeneintrag ist, dass der Termin nach Anruf in 30 Minuten wahrgenommen werden kann. Per Mail können sich die Menschen über 80 Jahre eintragen lassen, dabei muss der Name, die Adresse und das Geburtsdatum sowie die Erreichbarkeit angegeben werden. Die Mailadresse ist: Meldung-IZDNwebde. Wichtiger Hinweis: Über diese Warteliste werden keine Impftermine vergeben. Nur Menschen über 80 Jahre werden auf die Liste gesetzt.

In seltenen Fällen (zum Beispiel bei anstehender Chemotherapie) können sich Menschen schneller gegen Corona impfen lassen. Dies gilt ausdrücklich nur für Menschen, deren (Vor-)Erkrankung nicht in der Corona-Impfverordnung aufgeführt ist. Wer sich bereits in der Impfverordnung wiederfindet, der kann keinen Antrag auf eine frühere Impfung stellen.

Wer eine seltene Erkrankung hat oder bei dem ein sehr hohes Risiko besteht, im Falle einer Corona-Infektion schwer zu erkranken, ist berechtigt, einen formlosen Antrag auf eine vorgezogene Impfung zu stellen. Betroffene benötigen hierzu ein qualifiziertes Attest des Arztes, das belegt, warum man priorisiert geimpft werden sollte. Der formlose Antrag und das Attest können dann per E-Mail an impfpriorisierungkreis-duerende eingereicht werden. (Auch der Postweg ist möglich. Die Adresse: Kreisverwaltung Düren, – Gesundheitsamt –, Bismarckstr. 16, 52351 Düren). Weitere Infos zur Einzelfallentscheidung unter:  bit.ly/EinzelfallentscheidungenImpfen

Die 493 Infizierten verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet:

Ort Aktuell Infizierte Gesamtzahl
positiv Getester
Aldenhoven 15 602
Düren 275 3751
Heimbach 12 140
Hürtgenwald 11 309
Inden 14 173
Jülich 29 974
Kreuzau 25 480
Langerwehe 17 328
Linnich 20 385
Merzenich 14 382
Nideggen 13 387
Niederzier 26 531
Nörvenich 9 309
Titz 4 200
Vettweiß 9 271
Kreis Düren 493 9222

Die Anzahl der Todesopfer beträgt 229.

Die zuletzt gemeldete 7-Tagesinzidenz des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales lautet: 102,8.

Hier gibt es Rat und Hilfe

Telefonzentrale:  02421/22-0
Corona-Hotline (Mo-Do 8–16.30 Uhr, Fr 8–15 Uhr):  02421/22-1053920
Jugendamt und Frühe Hilfen:  02421/22-1051900
job-com:  02421/22-1560000
Straßenverkehrsamt, Zulassungsstelle:  02421/22-1036900
Straßenverkehrsamt, Führerscheinstelle:  02421/22-1036999
Service-Nummer für Unternehmen:  02421/22-1061214

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • CC0, pixabay.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung